Tim Lobinger: Traurige Beichte

Tim Lobinger: Traurige Beichte

Der schwer kranke Ex-Sportler Tim Lobinger, 50, will sich seinem Schicksal nicht einfach ergeben.

Tim Lobinger ist schwerkrank: "Ich soll mich mit meiner Beerdigung befassen"

"Für jeden Tag, den ich lebe und mit meiner Familie verbringen darf, lohnt es sich, zu kämpfen", sagt Tim Lobinger im Gespräch mit "Bild". Seit 2017 versucht er, den Krebs zu besiegen. 2019 schien er geheilt.

Doch Ende letzten Jahres kam die Krankheit zurück. Der ehemalige Stabhochspringer weiß, dass er nicht mehr gesund wird.

Im Februar sagten mir die Ärzte, der Tod rücke näher. Ich solle Verfügungen treffen, mich mit meiner Beerdigung befassen und mich von meinen Liebsten verabschieden. Die Gespräche mit meinen Kindern waren hart. Sie wissen, wie schlecht es um mich steht.

Tim Lobinger gibt nicht auf

Trotzdem ist Aufgeben für ihn keine Option. "Es gibt immer kleine Wege, die es einem ermöglichen, Kraft zu schöpfen und nicht die Hoffnung zu verlieren", sagt er. So hat er beispielsweise auch seinen 50. Geburtstag am 3. September feiern können. "Diesen Tag noch zu erleben, war einer meiner Meilensteine." Und es folgen hoffentlich noch viele weitere!

Text: Julia Zuraw

Dieser Artikel erschien zuerst in der Printausgabe von IN. Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Lade weitere Inhalte ...