Herzogin Kate: Diät-Wahn! Grund zur Sorge?

Herzogin Kate: Diät-Wahn! Grund zur Sorge? - Was die Royals wirklich essen

Herzogin Kate, 40, ist in Topform. Was sie tut, um ihre Figur zu halten? Wir kennen das Diät-Geheimnis der Royals.
  • Herzogin Kate ist auch nach drei Kindern schlank und durchtrainiert
  • Der Frau von Prinz William verfolgt eine strenge Diät
  • Wir wissen, was bei den Royals wirklich auf dem Speiseplan steht

Herzogin Kate: Ihre Figur ist harte Arbeit

Wie macht sie das nur? Mit 40 Jahren und drei Kindern ist Herzogin Kate in Bestform - und das, obwohl ihr Terminkalender aus allen Nähten platzen dürfte. Eine Studie der Fitness-Experten von "BarBend" zeigt, dass die Frau von Prinz William hart für ihre Figur arbeitet. Neben ihrem aktiven Lebensstil und der Vorliebe für Sport verdankt sie ihren Look einer genau durchdachten Diät.

Herzogin Kate soll morgens auf Haferflocken setzen, diese sättigen nicht nur sehr gut, sie spenden ihr auch genug Energie für einen anstrengenden Tag mit drei Kindern, royalen Verpflichtungen und ihrer Fitness-Routine. Dazu soll Herzogin Kate sich täglich Smoothies aus antioxidativen Zutaten wie Grünkohl, Spirulina, Matcha, Spinat und Blaubeeren mixen. Diese gesunde Kombi trägt den Fitnessexperten zufolge zu ihrem natürlichen Glow und der gesunden Haut bei.

Herzogin Kates Diät-Trick: Vegetarisch und Bio

Wann immer möglich zieht Herzogin Kate angeblich Lebensmittel in Bio-Qualität vor und achtet dabei auf viele rohe Zutaten. Zum Mittagessen ernährt sich die 40-Jährige überwiegend vegetarisch, zu ihren Favoriten sollen Veggie-Kebabs und Linsencurry zählen, auch ein Wassermelonen-Salat mit Avocado, Zwiebeln, Gurke und Fetakäse passt ideal in ihre Diät.

Etwas reichhaltiger werden die Mahlzeiten am Abend, wenn Herzogin Kate gemeinsam mit ihren Kindern selbst in der Küche steht. Zum Dinner bevorzugen die Royals angeblich traditionell englische Gerichte und es stehen auch mal Fleisch oder eine selbstgemachte Pizza auf dem Speiseplan. 

Gesunde Snacks und süße Leckereien

Sollte Herzogin Kate zwischendurch Heißhunger haben, setzt sie angeblich auf einen bewährten Diät-Trick: Statt ungesunder Snacks isst sie Früchte oder rohes Gemüse als Zwischenmahlzeit, unter anderem greift sie zu gesunden Goji-Beeren. Zudem ist die Herzogin offenbar ein Fan von kalorienarmem Popcorn. 

Als Dessert gönnen sich die Royals derweil gerne hausgemachte Leckereien von ihrem persönlichen Koch. Herzogin Kates Lieblingsnachspeise? Toffee Pudding! Sobald die Kinder Abends im Bett sind, soll Prinz William seiner Frau zudem gerne einen Gin Tonic zubereiten. 

Herzogin Kates spezielle Schwangerschafts-Diät

Während ihrer Schwangerschaften litt Herzogin Kate unter starker morgendlicher Übelkeit. In diesen Phasen war eine ausgewogene Diät also umso wichtiger. Die Gesundheitsexperten von "BarBend" erklären, dass ihr übliches Frühstück aus Haferflocken auch in der Schwangerschaft die ideale Wahl ist, da es den Magen beruhigt. Dazu soll die Herzogin überwiegend vegetarisch gegessen haben, um ihre Übelkeit nicht zu verschlimmern. Avocado und Goji hatte sie ebenfalls ständig griffbereit.

Zum Ende ihrer Schwangerschaften soll Kate dann Heißhunger auf besonders scharfe Speisen entwickelt haben. Ihre Currys waren angeblich sogar Prinz William zu spicy. In ihrer letzten Schwangerschaft kamen dann offenbar neue Gelüste dazu und die werdende Mutter hatte plötzlich Appetit auf saure Gurken mit Toast.

Quelle: BarBend

Lade weitere Inhalte ...