Herzogin Meghan: Plötzlich brennt es in Archies Kinderzimmer

Herzogin Meghan: Plötzlich brennt es in Archies Kinderzimmer

Was muss sich Herzogin Meghan, 40, wohl gedacht haben, als sie Archies, 3, Zimmer betrat und feststellte, dass es dort brennt?

Herzogin Meghan: "Archetypes"-Podcast soll retten, was "Archewell Audios" nicht konnte

Kaum ein Tag vergeht, an dem Herzogin Meghan nicht für Aufruhr sorgt. Seitdem sie 2020 den Megxit bekannt gab und mit Harry an ihrer Seite zurück in die USA kehrte, sank das Interesse des Volks an dem Paar jedoch stetig. 

Und auch, dass die Queen ihnen den Geldhahn zugedreht hat, machte die Situation für die Sussexes nicht besser. Fortan mussten sie plötzlich ihr eigenes Geld verdienen, Millionen-Deals mit Spotify und Netflix sollten ihren gewohnten Luxus-Lifestyle sichern. Beide floppten jedoch, von ihrem gemeinsamen Podcast "Archewell Audios" erschien gerade einmal eine Folge. Also macht Meghan nur ihr eigenes Ding - Pardon, Podcast. Und in der ersten Folge des neu erschienenen "Archetypes"-Podcasts verrät die ehemalige Schauspielerin so einige interessante Details. So spricht sie unter anderem über einen Vorfall, bei dem plötzlich Archies Kinderzimmer in Flammen stand.

Herzogin Meghan: "Alle weinen, alle zittern"

Im Gespräch mit Tennislegende Serena Williams, die eine langjährige Freundin der Herzogin ist, kommen die beiden auf das Thema Muttersein. Im Zuge dessen enthüllte Meghan das Erlebnis, was für sie äußert traumatisch war: Archies brennendes Zimmer.

Der Vorfall ereignete sich, als Meghan und Harry sich gerade in Südafrika befanden. Der damals viereinhalb Monate alte Archie sollte einen Mittagsschlaf machen, während seine Eltern bei einem royalen Termin waren. Als sich das Paar auf dem Weg befand, erhielten sie den Anruf, es würde in Archies Zimmer in ihrer Unterkunft brennen. Was ein Schock! Zum Glück befand sich dieser jedoch nicht im Zimmer, denn sein Kindermädchen hatte ihn mit ins untere Stockwerk genommen. 

Für Meghan und Harry war nach dem Anruf natürlich an ihren Termin nicht mehr zu denken. Meghan blickt auf ihre Gefühlslage in dem Moment zurück:

Alle weinen, alle zittern. Und was mussten wir tun? Rausgehen und einen weiteren offiziellen Termin machen. Und ich sagte: 'Das ergibt keinen Sinn, kannst du den Leuten einfach erzählen, was passiert ist?'

Wie sich später herausstellte, war die Ursache für den plötzlichen Brand  eine Heizung, die sich entzündet hatte.

Verwendete Quelle: Podcast "Archetypes"

Lade weitere Inhalte ...