Mette-Marit von Norwegen: Liebesgeheimnis am Hof gelüftet

Mette-Marit von Norwegen: Liebesgeheimnis am Hof gelüftet

Mette-Marit von Norwegen, 49, ist seit mehr als zwanzig Jahren glücklich mit Kronprinz Haakon, 49, verheiratet. Doch nun scheint es so, als sei ein lang gut gehütetes Liebesgeheimnis am norwegischen Königshof gelüftet worden.

Mette-Marit von Norwegen: Kommt jetzt die Wahrheit ans Licht?

Mette-Marit von Norwegens Hochzeit mit Kronprinz Haakon am 25. August 2001 war für viele der Höhepunkt eines modernen Märchens: Die bürgerliche Mette-Marit, die in ihren jungen Jahren mit exzessiven Partys Schlagzeilen machte, als "Bachelorette" im TV zu sehen war und Sohn Marius mit in die Ehe brachte, heiratete den norwegischen Thronfolger. Doch das Volk hat der Kronprinzessin ihre bewegte Vergangenheit schnell verziehen und Haakon und sie sind bis heute unglaublich glücklich miteinander. Vor wenigen Monaten stand für das Ehepaar dann ein wichtiges Ereignis an: Ihre älteste Tochter, Prinzessin Ingrid Alexandra, wurde 18 Jahre alt. Schon bei der Geburtstagsfeier der Prinzessin im Juni im Osloer Schloss fiel ein Gast besonders auf, die Gerüchteküche in den norwegischen Boulevardmedien brodelte. Und nun scheint es, als käme die Wahrheit über ein gut gehütetes Geheimnis im norwegischen Königshaus ans Licht.

Verwirrung um Ingrid Alexandra

Denn auf Ingrid Alexandras Geburtstag war auch ein gewisser Magnus Heien Haugstad eingeladen. Der Student der Lancaster University Management School in England und die Prinzessin sollen sich sehr nahe stehen, wurde gemunkelt. Der Hof weigerte sich, zu dem Thema offiziell Auskunft zu geben. Trotzdem scheint die Romanze der beiden nun bestätigt zu sein: Denn kürzlich wurde das Paar von einem Paparazzo dabei beobachtet, wie es in einem Auto Schloss Skaugum verließ. Während Ingrid Alexandra auf dem Beifahrersitz saß, steuerte Magnus selbst den Wagen. Möglicherweise könnten Magnus und Ingrid Alexandra an diesem Tag eigentlich zu einer Feier zu Mette-Marits Geburtstag eingeladen gewesen sein, die dann recht kurzfristig abgesagt wurde - die Kronprinzessin war positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Wundervolle Neuigkeiten für das Königshaus?

Ob das Königshaus die Liebes-News wohl bald offiziell bestätigen wird? Das ist unwahrscheinlich, immerhin hatte eine Hofsprecherin schon nach den ersten Gerüchten um das junge Paar klar gemacht, dass man sich zu dem Thema nicht weiter äußern will. Falls die Vermutungen jedoch stimmen, dürfte sich neben Ingrid Alexandra vor allem Mette-Marit über die schönen Nachrichten gefreut haben. Immerhin kämpft ihr ältester Sohn Marius wahrscheinlich immer noch mit den Folgen der Trennung von Julian Snekkestad, die nun angeblich sogar in einem Film über die Royals auspacken soll. Mette-Marit wird also hoffen, dass ihre einzige Tochter ein glücklicheres Händchen bei der Wahl ihres Partners bewiesen hat. Wie sich das Ganze in Zukunft entwickeln wird und ob Ingrid Alexandra ihr Liebesglück nun nicht vielleicht doch noch mit der ganzen Welt teilen will, bleibt abzuwarten … 

Verwendete Quelle: Gala
 

Lade weitere Inhalte ...