Prinz William: Herzzerreißend! Diese Aktion rührt zu Tränen

Prinz William: Herzzerreißend! Diese Aktion rührt zu Tränen - "Es wird leichter"

Prinz William, 39, und Herzogin Kate, 40, waren letzte Woche zu Besuch bei einer Hilfsorganisation. Dort fand der Prinz rührende Worte für einen Jungen, mit dem er ein Schicksal teilt.
  • Im Alter von 15 Jahren verlor Prinz William seine Mutter
  • Ein schwerer Verlust für ihn und seinen Bruder Prinz Harry
  • William tröstete einen Jungen, dem das gleiche Schicksal widerfahren ist

Prinz William tröstet mutterlosen Jungen

Herzogin Kate und Prinz William waren vergangene Woche zu Gast in einer kirchlichen Hilfseinrichtung in der Grafschaft Lancashire. Dort traf das Paar unter anderem auf einen elfjährigen Jungen, der gerade seine Mutter verlor. Als der Junge von dem Besuch des Prinzen und der Herzogin erfuhr, war er zu nächst "bitter enttäuscht" heißt es. Er habe gedacht ein berühmter Fußballspieler würde ihn besuchen. Der Junge ist großes Fan des englischen Erstligisten Aston Villa und trug zu dem Anlass auch glatt ein Trikot seines Lieblingsvereines. 

Nach einiger Zeit wurde der 11-Jährige aber warm mit dem Enkel der Queen. Besonders als er hörte, dassauch Williams Vater Prinz Charles ein Burnley-Fan ist, war er hellauf begeistert. Doch mit einem anderen Thema dringt der 39-Jährige viel mehr zu dem Jungen durch – denn sie haben ein gemeinsames Schicksal. Williams Mutter Prinzessin Diana starb vor 25 Jahren bei einem Autounfall in Paris, als der Prinz 15 Jahre alt war. Er und sein Bruder Prinz Harry äußern sich inzwischen offen über die psychischen Folgen ihres Verlusts.

Prinz William weiß also, was in dem 11-jährigen Fußball-Fan vorgeht und findet tröstende Worte:

Ich weiß, wie du dich fühlst. Es wird leichter, ich verspreche es dir.

Prinz William: Er will kein weiteres KInd

Doch für die Royals war der Ausflug auch mit jeder Menge Spaß verbunden. In der Einrichtung trafen sie nicht nur auf den niedlichen Vierbeiner Alfie, Herzogin Kate bekam auch Gelegenheit ein Baby zu halten. Die Eltern, Trudi and Alastair Barrie, gaben ihre kleine Tochter Anastasia vertrauensvoll in die Hände der Herzogin und die war offensichtlich total entzückt. Ihr Ehemann scherzte sogar: "Nimm sie nicht mit!" So vernarrt soll die Herzogin in das kleine Mädchen gewesen sein.

Ein weiteres Kind käme für den zweiten Thronfolger allerdings nicht infrage. 

Verwendete Quellen: Bild, Glomex

Lade weitere Inhalte ...