Prinz William & Prinzessin Kate: Lückenbüßer? Das sind ihre neusten Vertrauten

Prinz William & Prinzessin Kate: Lückenbüßer? Das sind ihre neusten Vertrauten

Prinz Harry, 38, stellte mit den Enthüllungen über die Royals seine gesamte Beziehung zu der königlichen Familie auf den Kopf. Der Exil-Prinz hat besonders seinem Bruder Prinz William, 40, und seiner Schwägerin Prinzessin Kate, 41, den Rücken zugewandt. Jetzt sollen William und Kate jedoch neue Verbündete gefunden haben. 

Diese Zuneigung ist Vergangenheit

Besonders Prinzessin Kate scheint Prinz Harrys Trennung von seiner Familie besonders zu verletzten. Kaum ein anderer Royal konnte die dreifache Mutter bei königlichen Anlässen so zum Grinsen bringen wie der kleine Bruder von Prinz William. Über viele Jahre wahren die drei kaum voneinander zu trennen und schienen ihre gemeinsame Zeit miteinander stets zu genießen. Damit ist jetzt Schluss!

William hat vielleicht einen Bruder verloren, als Harry in die USA ging, aber Kate hat so etwas wie einen Komplizen verloren,

meint die Körpersprache Expertin Judi James.

Prinz Harrys und seine jetzige Frau Herzogin Meghan entschieden sich im Januar 2020 dazu, als aktive Mitglieder der königlichen Familie zurückzutreten. Seitdem sticheln die Sussexes immer wieder gegen die Royals und auch gegen William und Kate. In seinen Memoiren "Spare", die in Deutschland unter dem Titel "Reserve" erschienen sind, schrieb Harry über eher unglückliche Treffen mit dem Thronerben und seiner Frau, wie auch über Streitigkeiten zwischen Kate und Meghan.

Prinz William & Prinzessin Kate: Die Lücke ist gefüllt

Zum Glück haben der Herzog und die Herzogin von Wales auch ein gutes Verhältnis zu ihren anderen Familienmitgliedern. So scheint es, als hätte sich seit Prinz Harrys Wandel eine engere Bindung zu Mike und Zara Tindall entwickeln können – meint die Körpersprache Expertin Judi James. 

Die Körpersprache zwischen Kate und den Tindalls deutet darauf hin, dass sie eine Art Beziehungsersatz bei diesem fast filterlosen Paar gefunden hat, das wie einst Harry der Inbegriff von spielerischem Spaß zu sein scheint,

berichtet sie gegenüber "Express" und ergänzt:

Kates Körpersprache mit Zara Tindall ist entspannt und taktvoll, und ihr offenes Lächeln der Freude und des gemeinsamen Humors, wenn sie sich mit ihr bei königlichen Veranstaltungen trifft, lässt auf eine starke Freundschaft hinter den Kulissen schließen.

Das scheint für die Expertin keine große Überraschung zu sein, denn Zara, die Tochter von Prinzessin Anne, bewies in der Öffentlichkeit schon mehrfach, wie umgänglich die Ehefrau des ehemaligen Profi-Rugby-Spielers ist. Wie Mike Tindall erst im vergangenen Jahr in einem Interview bei "Good Morning Britain" berichtete, scheinen die Tindalls und Wales so einiges miteinander zu teilen. Die Cousine von Prinz William heiratete ihren Mann nur vier Monate nach dem Thronerben und Prinzessin Kate. So kommt es auch, dass ihre Kinder alle in einem ähnlichen Alter sind und viel Zeit miteinander verbringen. 

Die Kinder stehen sich sehr nahe, es ist toll für die Kinder, dass sie immer Cousins und Cousinen im gleichen Alter haben werden und mit ihnen aufwachsen können,

erzählte Mike. 

Ihre Kinder sind eindeutig gute Freunde, was immer ein Zeichen dafür ist, dass die Eltern viel Zeit miteinander verbringen, zusammen mit den Mädchen von Peter Philip

meint auch die Royal-Expertin und bezieht damit auch Zaras Bruder Peter mit ein. 

Verwendete Quelle: Express

 

Was meinst du, wird Prinz Harry sich je wieder mit Prinz William und Prinzessin Kate vertragen?

0%
0%

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...