Andreas Gabalier: "Wird immer fehlen" - Schmerzlicher Verlust

Andreas Gabalier: "Wird immer fehlen" - Schmerzlicher Verlust

Kürzlich sprach Andreas Gabalier, 37, offen über die schwerste Zeit seines Lebens. In einem neuen Interview gibt sich der Schlagerstar nun zuversichtlich für die Zukunft …

"So eine Tragödie überwindet man nie": Tragische Familiengeschichte

Die Fans von Andreas Gabalier lieben seine positive Lebensfreude, die er auch durch seine Partysongs verkörpert. Kaum zu glauben, dass er mit Anfang 20 zwei schwere Schicksalsschläge verkraften musste, die ihn komplett aus der Bahn warfen. Als der gebürtige Österreicher 21 Jahre alt ist, nimmt sich sein Vater das Leben, zwei Jahre danach begeht auch seine Schwester Suizid.

Meine kleine Schwester Elisabeth konnte Papas Tod nicht verwinden. Zwei Jahre nach seinem Selbstmord überschüttete auch sie sich vor unserem Haus mit Benzin und zündete sich an. Sie wurde nur 19 Jahre alt,

offenbarte der 37-Jährige kürzlich im Interview mit der "Bild".

Bis heute falle es ihm nicht leicht, Bilder von Elisabeth anzusehen: "Es fällt mir schwer, heute diese Fotos anzuschauen, ohne dass mir das Herz wehtut. So eine Tragödie überwindet man nie."

Andreas Gabalier gibt sich stark: "Es belastet mich nicht mehr"

Anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Albums "Ein Neuer Anfang" und der bevorstehenden Tour gab Gabalier nun gegenüber RTL ein neues Interview – und dort stimmte der "Verliebt verliebt"-Interpret wieder deutlich positivere Töne an:

Es ist jetzt nicht mehr so, dass es mich belastet. Ich denke sehr oft an sie – das ist natürlich ein stetiger Begleiter. Fakt ist, dass eine kleine Schwester natürlich immer fehlen wird. Bei den Eltern ist es so, dass sie irgendwann einmal gehen, also hoffentlich vor einem gehen. Aber die kleine Schwester fehlt natürlich schon.

Bei Konzerten würden Vater und Schwester besonders fehlen: "Das sind die großen Shows, wo man sich wünschen würde, dass sie auch dabei wären, so wie meine Brüder und die Mama." Dennoch sei die Freude bei Andreas Gabalier groß, nach drei Jahren Pandemie-Pause endlich wieder große Shows vor Publikum spielen zu dürfen.

Genutzte Quellen: Bild, RTL

Depressiv? Hier bekommen Sie umgehend Hilfe: Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Lade weitere Inhalte ...