Bruder von Schlagersängerin getötet: Mord durch ein Killer-Kommando

OKmag.de-Schlager-Geschichte

Der Bruder von Schlagersängerin Connie Francis, 83, wird brutal ermordet. Für die Schlagersängerin ist das Ereignis ein schwerer Schicksalsschlag …

Connie Francis Schlager-Phänomen

Regelmäßig werfen wir auf OKmag.de einen Blick zurück in die Schlagergeschichte. Hier haben wir schon den größten Skandal der Schlagergeschichte, den Schleichwerbeskandal um Andrea Kiewel im "ZDF-Fernsehgarten" oder das lange gehütete und von Costa Cordalis enthüllte Geheimnis von Rex Gildo beleuchtet. Heute widmen wir uns einem Ereignis, das vor fast genau vierzig Jahren für Aufsehen sorgte: der Mord am Bruder von Weltstar Connie Francis!

Connie Francis wurde Ende der 1950er mit ihrem Song "Who's Sorry Now?" zum Star. Die Sängerin mit italienischen Wurzeln stammte aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn und hieß eigentlich Concetta Rosa Maria Franconero. Vor ihrem Durchbruch brachte sie zuvor etliche erfolglose Singles auf den Markt. Doch mit "Who's Sorry Now?" startete endlich ihre Karriere in den USA.

Der Trick, ihre Singles auch in anderen Sprachen wie Deutsch, Italienisch, Spanisch oder Japanisch aufzunehmen, begründete ihren Welterfolg. In Deutschland ist Connie Francis vor allem für ihre Schlager-Hits "Die Liebe ist ein seltsames Spiel" und "Schöner fremder Mann" bekannt. In bis zu 15 Sprachen sang sie ihre Lieder ein, von denen sie die meisten gar nicht verstand. Connie Francis sprach "nur" Englisch, Italienisch und Spanisch.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Mafia-Mord an Bruder George

Nach großen Erfolgen in den 1960ern folgte in den 1970ern ein schwerer Schicksalsschlag nach dem nächsten: Ihre Musik war nicht mehr so gefragt wie früher, nach einem Konzert wurde sie in einem Hotel brutal vergewaltigt, und eine bipolare Störung wurde bei ihr diagnostiziert. Nachdem 1967 bereits ihre Tante einem Mord zum Opfer fiel, wurde 1981 der geliebte Bruder George Opfer eines furchtbaren Verbrechens.

George A. Franconero war als Anwalt in Geschäfte mit der Mafia verstrickt, wechselte aber die Seiten und sagte zweimal vor Gericht gegen Mitglieder der Verbrecherorganisation aus. Im Alter von 40 Jahren wurde er Anfang März 1981 von einem vermeintlichen Killerkommando der Mafia vor seinem Haus in Newark im US-Bundesstaat New Jersey erschossen. Wie die "New York Times" berichtet, war Franconero gerade damit beschäftigt, Eis von seinem Wagen zu kratzen, als er in der Auffahrt seines Hauses von zwei Bewaffneten Gangstern, die hinter Büschen lauerten, mehrfach seitlich in den Kopf geschossen wurde. Die Mörder flüchteten in einen Wagen, der um den Wohnblock kreiste, und wurden nie ausfindig gemacht. George Franconeros Frau Arlene fand ihn blutüberströmt in der Auffahrt. Er hinterließ zwei Kinder im Alter von 11 und 13 Jahren. Besonders tragisch: George Franconero meldete der Polizei noch kurz vor seinem Tod, dass er sich bedroht fühle, lehnte aber ein Angebot ab, ihn und seine Familie zur Sicherheit überwachen zu lassen.

"Ich vermisse ihn so sehr"

15 Jahre nach dem Mord an ihrem Bruder gestand Connie Francis den New Yorker "Daily News":

Ich war sehr, sehr eng mit meinem Bruder verbunden und ich würde alles in der Welt dafür geben, ihn zurück zu holen. Er hat mir in schweren Zeiten immer geholfen. Er war die Schulter, an der ich mich ausweinen konnte. Ich vermisse ihn so sehr und es fällt mir schwer, von ihm zu sprechen.

Das Lied "Wind Beneath My Wings" widmet Connie Francis in ihren Konzerten bis heute ihrem Bruder George. Heute lebt die Sängerin im Alter von 83 Jahren in Florida und tritt sogar noch gelegentlich auf.

Wie gefällt dir die Musik von Connie Francis?

%
0
%
0
Themen
Schlager-Geschichte,