Florian Silbereisen: Sein Bruder ist ein Prediger

"Wir leben in zwei verschiedenen Welten"

22.12.2020 16:59 Uhr

Florian Silbereisens älterer Bruder Franz hat einen ganz anderen Lebensweg eingeschlagen als der berühmte Moderator und Entertainer: Er ist ein tiefgläubiger, christlicher Prediger geworden.

Florian Silbereisens Bruder Franz

Zu Weihnachten gleitet Florian Silbereisen wieder als Kapitän Max Parger mit dem "Traumschiff" durch romantische Gewässer. An seiner Seite ist dabei sein Bruder Moritz zu sehen, gespielt von Joko Winterscheidt. Im richtigen Leben hat Florian Silbereisen gleich drei Geschwister, eine Schwester und zwei Brüder. Der älteste Bruder Franz Silbereisen hat dabei einen völlig anderen Lebensweg als der Moderator, Sänger und Entertainer: Er lebt mit seiner Frau und Familie als Prediger.

Elf Jahre trennen Florian und Franz Silbereisen voneinander. Schon früh machte Franz sich auf die Suche nach dem Sinn des Lebens, wie er in einem Interview mit "pro-medienmagazin.de" verrät. Als die Karriere des zehnjährigen Florian mit seinen ersten Akkordeon-Auftritten im TV beginnt, ist der ältere Bruder schon dabei, von zuhause auszuziehen. Er findet über Umwegen zu Jesus Christus, lässt sich in einer Baptisten Gemeinde taufen und macht mit seiner Frau eine dreijährige theologische Ausbildung.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

 

Zwei verschiedene Welten

Laut dem Interview lebt Franz Silbereisen mit seiner Frau und sieben Kindern von seinem Gehalt als Krankenpfleger einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung und den Spenden für seine missionarische Arbeit. Franz Silbereisen predigt, hält Vorträge und baut im süddeutschen Raum neue christliche Gemeinden auf.

"Wir leben in zwei verschiedenen Welten", sagt er im Hinblick auf seinen Bruder Florian. "Im Showgeschäft suchen die Menschen das Glück am falschen Platz … Vieles, was sie dort suchen, gibt es nur bei Jesus", ist Franz Silbereisen überzeugt. Seinen Fernseher hat er rausgeworfen und sich extra eine langsame Internetverbindung einrichten lassen, damit er nicht zu lange Zeit damit verbringt. Florians Lebensweg lehnt sein Bruder nicht ab, aber er setze mehr auf persönliche Beziehungen und Nähe als die medial vermittelte "irreale Beziehung", die sein Bruder mit dem Publikum habe. "Florian hat einen Knochenjob. Ich weiß, dass ihn sein Leben in der Branche viel kostet". Auch die Beziehung mit Helene Fischer sei seiner Ansicht nach daran gescheitert: „Die Stars leiden, weil ihre Beziehungen über alledem zerbrechen.“

Sehen würden die Brüder sich nur selten. Aber auch wenn sie völlig unterschiedliche Wege gehen, bleiben die beiden über ihre Eltern, die getrennt im bayerischen Tiefenbach und Passau leben, und den Rest der Familie immer miteinander verbunden.