Giovanni Zarrella: Große Zweifel! "Meine größte Angst"

Giovanni Zarrella: Große Zweifel! "Meine größte Angst" - Sorge um Resonanz auf seine "Giovanni Zarrella Show"

Giovanni Zarrella, 43, hat stets ein Lächeln auf den Lippen, doch auch den beliebten Musiker plagen offenbar mal Zweifel - vor allem, wenn es um eine Herzensangelegenheit geht.
  • Am 12. Februar findet die dritte "Giovanni Zarrella Show" statt
  • Im Podcast "Aber bitte mit Schlager" sprach der beliebte Moderator jetzt offen über die Show
  • Dabei enthüllte Giovanni Zarrella, wovor er einst große Angst hatte

Giovanni Zarrella: Seine ZDF-Show ist ein Mega-Erfolg

Schlechte Laune? Scheint Giovanni Zarella nicht zu kennen. Die Fans kennen den beliebten Musiker eigentlich nur gut gelaunt und mit einem Lächeln auf den Lippen - und dafür lieben sie den Moderator. Kein Wunder also, dass auch seine eigene Show, "Die Giovanni Zarrella Show", ein voller Erfolg ist.

Am 12. Februar geht die Musikshow in die mittlerweile dritte Runde - und zwar mit einer hochkarätigen Gästeliste. Mit dabei sind unter anderem Schlagerstars, wie Michelle, Ben Zucker, Howard Carpendale, Matthias Reim, Patricia Kelly, DJ Ötzi, aber auch Popstars, wie Milow, Francince Jordi, Nino de Angelo, Lea oder Wincent Weiss. Eine große Ehre für Giovanni Zarrella, der sich damit einen Traum erfüllt hat:

Mein größter Wunsch und Traum war es wirklich immer, eine Show moderieren zu dürfen. Nicht moderieren, das klingt zu gelernt. Der Gastgeber einer Sendung, bei der man verschiedene Gäste einlädt, mit denen man singt und auch mal alleine was macht,

berichtet der 43-Jährige im Podcast "Aber bitte mit Schlager".

Giovanni Zarrella: Zweifel nach den Shows

Dass seine Show so ein Erfolg sein würde, damit hatte Giovanni Zarrella aber nicht gerechnet - im Gegenteil: Er hatte eine große Angst, wie er erzählt:

Das Schönste ist wirklich, dass die zwei Shows, wie sie eben waren im ZDF, den Menschen genauso gefallen, wie sie sind. Und das ist für mich das Allerschönste. Meine größte Angst war, dass sie den Menschen nicht so gefallen, wie sie jetzt sind. Dann hätte ich vielleicht von dem weggehen müssen, wie ich bin, um zu gefallen.

Zwar hätte Giovanni einer Änderung des Show-Konzepts zugestimmt, leicht sei ihm dies aber nicht gefallen, weil er so nicht mehr er selbst hätte sein können: "Das wäre schwer gewesen, weil dann hätte ich ab Show drei eine Rolle sein müssen, die vielleicht besser gefällt, die ich aber nicht mehr bin. Wie ihr ja selbst wisst, ist man dann mit sich selbst nicht mehr glücklich oder zufrieden."

Gott sei Dank lieben die Fans "Die Giovanni Zarrella Show" aber genau so, wie sie ist. Übrigens: Trotz langjähriger Erfahrung im Showgeschäft sei der 43-Jährige noch immer aufgeregt. Er gesteht: "Wenn der erste Künstler kommt, hab ich zum ersten Mal das Gefühl: jetzt kann ich einmal durchatmen hinter der Bühne. Ab da bin ich entspannt. Aber bis dahin wollt ihr nicht sehen, was für einen Puls ich habe."

"Die Giovanni Zarrella Show" läuft heute Abend (12. Februar) um 20:15 Uhr im ZDF.

Verwendete Quellen: Podcast "Aber bitte mit Schlager", schlager.de

Lade weitere Inhalte ...