Ex-DSDS-Kandidat Patrick Keil packt aus: Alles wird manipuliert!

Das Gesangstalent erhebt schwere Vorwürfe gegen "Deutschland sucht den Superstar"

Teilnehmer Patrick Keil, 30, erhebt nach seinem Rauswurf bei "Deutschland sucht den Superstar" schwere Vorwürfe gegen Dieter Bohlens Casting-Show, wie er im Interview mit OK! erklärt.

Patrick Keil: "Mit der Song-Auswahl wird DSDS gesteuert"

„Man muss sich nichts vormachen, mit der Song-Auswahl wird DSDS gesteuert“, behauptet er im Gespräch mit OK!.

Keil: "Sendezeit geht für gefakte Dates drauf"

Es sei nicht alles echt, was dem Zuschauer präsentiert würde:

Mich hat geärgert, dass Sendezeit für gefakte Dates draufgeht, die auch noch schlecht gespielt sind,

lästert er über angebliche Kandidaten-Flirts.

Patrick: „Stress vor Ort ist unglaublich"

Nicht genug, der Daddy eines Dreijährigen prangert auch die Produktionsumstände an: „Der Stress vor Ort ist unglaublich. Phasenweise ging ich am Stock, aber für die Sendung ist das natürlich gut. Irgendwann müssen die Nerven blank liegen.“

Die ganze Geschichte liest du ab Mittwoch, 29. März, in der neuen OK!-Ausgabe.

Seht hier Patrick Keil bei DSDS: