Keinen Bock aufs GNTM-Finale: Simi & Sayana sind genervt

"Wenn die wirklich Models werden wollen, müssen sie damit klarkommen"

Morgen Abend (23. Mai) ist es endlich soweit: Germany's Next Topmodel 2019 wird gekührt. Für die Finalistinnen Simone, 21, Sayana, 20, und Cäcilia, 18, eigentlich ein Grund zur Freude. Immerhin hat Konkurrentin Vanessa, 22, schon freiwillig das Handtuch geworfen. Doch der Trubel um die große Show sei den Models offenbar zu anstrengend ...

GNTM-Finalistin: Genervt von anstrengenden TV-Proben

Die Proben für die eindrucksvolle Final-Show der 14. "Germany's Next Topmodel"-Staffel gehen in die letzten Züge. In weniger als 24 Stunden müssen sich die drei Kandidatinnen Simi, Sayana und Cäcilia zum letzten und entscheidenden Mal vor den Juroren beweisen. Denn wie Heidi Klum so schön sagt: "Nur EINE kann Germany's Next Topmodel werden." Normalerweise müssten sich die drei Mädels also derzeit unter absolutem Adrenalineinfluss befinden und mit großer Vorfreude an den morgigen Abend herantreten.

 Im Interview mit "Promiflash" gesteht GNTM-Finalistin Sayana jedoch, dass die Proben für die Aufzeichnung viel von ihr abverlangen:

Am ersten Tag [der Proben, Anm. d. Red.] war's sehr, sehr hart! Da waren wir schon wirklich sehr, sehr genervt.

 So, so ... Als Teilnehmerin der beliebten Casting-Show, die kurz davor steht, einen Modelvertrag abzusahnen, fühlt sich die Studentin also genervt. Doch Sayana ist sich bewusst, wieviel Arbeit hinter der Show steckt, und fügt erklärend hinzu: "Wir ziehen es auch durch, weil letztendlich ist es ja auch für uns. Die machen das ja alles für uns." Diese Erkenntnis sei der 20-Jährigen erst sehr viel später gekommen.

 

 

Models ernten fiese Kritik im Netz 

Auch Konkurrentin Simone - gennant Simi - stimmt ihr dabei zu. Gegenüber "Promiflash" gesteht sie: "Es ist sehr viel los, was natürlich gerade auf uns alles aufprallt." Für die Chance, im Finale zu stehen, sei die 21-Jährige zwar äußerst dankbar, jedoch spüre sie auch, dass es "ein sehr, sehr hartes Business ist." Das Schlafdefizit zerre deutlich an den Nerven der Lehramtsstudentin.

Im Internet stoßen die Models mit ihren ehrlichen Aussagen jedoch auf viel Kritik:

Ja, was denken die denn? Dass die entspannt rumsitzen können? Wenn die wirklich mal Models werden wollen, müssen die damit sowieso klarkommen.

Danach dürfen sie ja Produkte bei "Instagram" in die Kamera halten. Ist deutlich entspannter.

Ich will mit denen tauschen. Ich will proben und die können für meine Mathearbeit morgen lernen.

Schon morgen Abend um 20:15 Uhr werden wir sehen, wie sich die Girls trotz ermüdender Proben auf dem Laufsteg machen. Dann wissen wir auch endlich, wer den GNTM-Titel 2019 absahnt.

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Sturz bei den Proben: GNTM-Aus für Simone?

GNTM-Ausstieg von Vanessa: DAS sagt Heidi Klum dazu!