Anti-Aging-Routine für wenig Geld: Günstige Pflege

Anti-Aging-Routine für wenig Geld: Günstige Falten-Killer

Für hochwertige Anti-Aging-Produkte kann man eine ganze Menge Geld ausgeben. Das muss aber nicht sein! Wir haben eine effektive Skincare-Routine für das kleine Budget zusammengestellt.

Eine ausgiebige Skincare-Routine umfasst einige Schritte und kann ganz schön ins Geld gehen.

Effektive Routine gegen Falten

Reinigungsprodukte, Toner, Serum, Creme, Augenpflege, Sonnenschutz und zwischendurch noch eine Maske - bei einer durchdachten Skincare-Routine kommen eine ganze Menge Produkte zusammen.

Das bedeutet aber nicht, dass dein Kampf gegen vorzeitige Hautalterung direkt ein Vermögen kosten muss. Es gibt einige Möglichkeiten bei der Pflege zu sparen. Zunächst einmal solltest du deine tägliche Routine auf die wichtigsten Komponenten reduzieren:

  • Reinigung
  • Antioxidantien
  • Feuchtigkeit
  • Sonnenschutz

Zusätzlich kannst du an einigen Abenden die Woche gezielte Wirkstoffe verwenden und dir ein Peeling oder eine Maske gönnen - diese Treatments müssen aber nicht täglich sein.

Jetzt geht es ans Shoppen! Zum Glück haben mittlerweile auch günstige Drogeriemarken tolle Anti-Aging-Produkte im Sortiment. Wir haben einige effektive Falten-Killer für den kleinen Geldbeutel ausfindig gemacht.

Keine Anti-Aging-Routine ohne Reinigung

In jedem Alter ist eine sorgsame Reinigung wichtig für die Haut. Abends solltest du auf einen effektiven Cleanser setzen, der Make-up und vor allem Sonnenschutz gründlich entfernt. Morgens reicht es aus, wenn du dich mit Wasser wäschst oder ein sanftes Waschgel verwendest.

Antioxidantien schützen vor Falten

Tagsüber ist deine Haut vielen verschiedenen Einflüssen ausgesetzt. Mit starken Antioxidantien kannst du sie davor schützen. Vitamin C regt darüber hinaus die Produktion von Kollagen an, mindert so Fältchen und hellt deinen Teint auf und lässt ihn frischer wirken.

Reife Haut pflegen mit Feuchtigkeit

Ob Hyaluron nachhaltig gegen Falten wirkt, ist umstritten. Klar ist aber, dass Cremes und Seren mit der Säure die Haut optisch aufpolstern. Mit dem Alter produziert die Haut nämlich selbst weniger davon, sie wird trockener, fahl und hat weniger Spannkraft.

Über Cremes und Co. kann die Haut Hyaluron an der Oberfläche aufnehmen. Möchtest du sie mit Feuchtigkeit versorgen und (zumindest für den Moment) deutlich frischer aussehen, kann es also sinnvoll sein, den Wirkstoff morgens und abends in deine Routine einzubauen.

 

Goldene Anti-Aging-Regel: Nie ohne Sonnenschutz!

Während Hyaluron Geschmackssache ist, dürfte dieser Punkt klar sein: Sonnenschutz ist ein absolutes Must in jeder Anti-Aging-Routine. Kaum etwas lässt die Haut so sehr altern wie UV-Strahlen. Es lohnt sich, in eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor zu investieren, die du gern benutzt.

Wichtig: Eine Tagescreme oder Make-up mit SPF 15 oder 20 reicht in der Regel nicht aus. Denn um den angegebenen Schutz zu erreichen, brauchst du meist eine recht große Menge Produkt. In der Realität verwendest du wahrscheinlich deutlich weniger Creme, als auf der Verpackung angegeben. Entsprechend fällt auch der tatsächliche Lichtschutzfaktor auf deiner Haut geringer aus. Es ist also sinnvoll direkt zu einem hohen SPF zu greifen und so etwas "Puffer" einzubauen. 

Goodie: Treatments gegen Falten

Einer der wenigen Wirkstoffe, die nachweislich gegen Falten wirken, ist Retinol. Du solltest es also wenn möglich in deine Routine einbauen. Es reicht laut Experten allerdings völlig aus, den patenten Wirkstoff 2-3 Mal die Woche anzuwenden - so sparst du bei gleicher Wirkung Produkt und bares Geld.

An den anderen Tagen kannst du ein Peeling mit AHA oder BHA verwenden. Beide Säuren reinigen deine Haut deutlich sanfter als ein mechanisches Peeling, dringen tiefer in die Haut ein und du wachst am nächsten Morgen mit einem frischen Glow auf.

Bei allen Wirkstoffen gilt: Vorsichtig herantasten, am besten Abends verwenden und den Sonnenschutz nicht vergessen! 

Verwendete Quellen: Allure, Styleatcertainage, whowhatwear, PR

Lade weitere Inhalte ...