Bronzer: So findest du den passenden Shade für deinen Hautton

Bronzer: So findest du den passenden Shade für deinen Hautton - Für einen Teint wie von der Sonne geküsst

Juhu, die Sonne lässt sich endlich blicken und sorgt direkt fürs Sommer-Feeling. Klar, hätten wir  gerne passend dazu einen sommerlichen Teint. Doch die UV-Strahlen sind nicht gut für die Haut und lassen sie sogar vorzeitig altern. Mithilfe eines Bronzers kannst du deinem Gesicht aber in Sekunden einen gebräunten Glow verleihen. Wir verraten dir, wie du die passende Nuance für deinen Hautton findest …

© Pexels/Vitaliy Izonin
Wie von der Sonne geküsst! Mit einem Bronzer können wir uns in Sekunden einen sommerlichen Teint passen – und hier findest du die besten Produkte. 

So findest du den richtigen Farbton passend zur Hautfarbe

1. Bronzer für einen hellen Teint

Du hast eine sehr helle Haut mit rosigen Wangen? Dann solltest du einen Bronzer mit gelben Nuancen wählen, die den roten Unterton ausgleichen. So zauberst du dir einen warmen, natürlichen Glow. Falls du ziemlich blass bist, sind auch Bronzepuder mit einem leicht rosafarbenen oder neutralen Unterton perfekt. Wichtig ist, dass das Beauty-Produkt nur ein bis zwei Farbtöne dunkler als deine Hautfarbe ist. 

© PR

 

1. FIND "Sunkissed radiance duo", hier für ca. 10 Euro shoppen
2. Artdeco "Bronzing Powder Compact", hier für ca. 15 Euro shoppen
3. M. Asam "MAGIC FINISH Satin Bronzer", hier für ca. 15 Euro shoppen

2. Bronzer für einen mittleren Teint

Bei einem mittleren Hautton kommt es ebenfalls auf den Unterton an. Bei einem leichten Rotstich solltest du einen Bronzer mit orangefarbenen Pigmenten greifen. Der neutralisiert den roten Unterton. Hat deine Hautfarbe einen leicht olivfarbenen Schimmer, kannst du auch ein Bronzerpuder mit einem goldenen Shade wählen. 

© PR

 

1. Physicians Formula "Butter Bronzer", hier für ca. 8 Euro shoppen
2. Revolution "Ultra Sculpt & Contour Kit", hier für ca. 10 Euro shoppen
3. benefit "Hoola Bronzer", hier für ca. 34 Euro shoppen

3. Bronzer für einen dunklen Teint

Herzlichen Glückwunsch! Wenn du einen dunklen Teint hast, dann darf das Bronzepuder ruhig kräftig ausfallen. Mit Glitzerpartikeln und einem leichten Rouge-Effekt bringest du deine sonnengeküsste Haut dann richtig zum Strahlen. Greif ruhig zu einer cremigen Textur, sodass du den Bronzer als Highlighter auf die Wangen tupfen kannst. 

© PR

1Milani "Baked Bronzer", hier für ca. 17 Euro shoppen
2. theBalm "Bronzer und Rouge Bahama Mama", hier für ca. 13 Euro shoppen
3. Catrice "Clean ID Bronzingpuder", hier für ca. 5 Euro shoppen

Dieser Bronzer bringt deinen Teint so richtig zum Strahlen 

Mit dem "City Bronzer" von Maybelline New York kannst du dir im Handumdrehen einen sonnengeküssten Teint zaubern, der einen besonders glowy Touch erhält. Somit wirkt deine Haut noch strahlender! Die mikro-feine Formel mit Kakaobutter und zartem Schokoladen-Duft verleiht ein geschmeidiges Hautgefühl und verschmilzt direkt mit der Haut. 

Mit dem beliebten Bronzer kannst du ein ebenmäßiges Matt-Finish kreieren und deine Gesichtszüge konturieren. Das Schöne: Das Bronzing Powder ist in 4 unterschiedlichen Nuancen erhältlich, sodass für jeden Hautton das passende Produkt dabei ist.

Hier kannst du das Must-have für ca. 7 Euro shoppen.

Bronzer passend zum Hauttyp 

Um den passenden Bronzer zu finden, kommt es nicht nur auf den richtigen Farbton an, auch die Bedürfnisse deiner Haut spielen bei der Wahl eine große Rolle. 

Matte Bronzer eigenen sich beispielsweise hervorragend bei öliger Haut, die zu Unreinheiten neigt. Die fettige, glänzende T-Zone wird optimal mattiert und Pickel abgedeckt – dem gebräunten Teint steht nichts im Wege. 

Wenn du eine normale Haut hast, darf es ruhig ein Schimmer-Finish geben. Dadurch wirkt deine gebräunte Haut noch frischer und zaubert dir den ultimativen Glow. Trag einfach einen Hauch Bronzer auf Nase, Wangenknochen, Stirn und Kinn auf. 

Bei trockener Haut ist flüssiger Bronzer die beste Wahl. Die versorgt deine Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern verleiht ihr auch einen frischen und gesunden Anstrich. Freue dich über einen natürlichen Glow. 

Bronzer auftragen – so geht’s 

Das A und O beim Auftragen eines Bronzers ist ganz klar das Verblenden. Nur so wirkt das Gesicht am Ende natürlich und sieht nicht fleckig aus. Es gibt zwei Varianten, wie du den Bronzer auftragen kannst:

  • 1. Variante: Du zauberst du dir mit dem Bronzer einen Hauch Glow und Bräune ins Gesicht. Gib dafür schimmerndes Bräunungspuder großzügig auf den Pinsel und verteile es von Stirn, über Nasenspitze und Wangenknochen bis hin zum Kinn.
  • 2. Variante: Contouring! Dafür brauchst du ein mattes Bronzing-Puder. Modelliere zuerst die Stirn und trage dafür das Puder entlang der oberen Stirn, der Haarlinie auf. Betone dabei vor allem die Schläfen – so wirkt das Gesicht direkt schlanker. Anschließend kannst du die Wangen betonen. Dabei wird der Bronzer auf die Wangenknochen gegeben und in kreisenden Bewegungen verblendet. Danach kannst du den Ansatz zum Doppelkinn wunderbar mit einem Bronzer abmildern. Verteile dafür das Puder entlang der Kieferpartie und verblende es zum Hals hin. 
     

Verwendete Quellen: PR

Lade weitere Inhalte ...