Welche BH-Größe habe ich? So nimmst du richtig Maß

Welche BH-Größe habe ich? So nimmst du richtig Maß - Unter- und Oberbrustumfang richtig messen

Es gibt eigentlich nichts Schlimmeres, als einen schlecht sitzenden BH. Damit das Zwicken endlich ein Ende hat, musst du nur herausfinden, welche BH-Größe du hast. Wir verraten dir, wie du richtig Maß nimmst und die richtige Größe findest. 
© iStock
Welche BH-Größe habe ich? Diese Frage beantworten wir in diesem Artikel. 
  • Ein schlecht sitzender BH ist wirklich unangenehm.
  • Fast jede zweite Frau kennt ihre BH-Größe nicht.
  • Wir verraten dir, mit welcher Formel du die Größe berechnen kannst. 

Welche BH-Größe habe ich? So misst du deinen Brustumfang richtig 

Laut des Hohenstein Instituts für Textilinnovation gGmbH trägt fast jede zweite Frau in Deutschland einen schlecht sitzenden BH. Die Folgen können wirklich schmerzhaft sein und können im schlimmsten Fall sogar Kopf-, Nacken-, Rücken-, Arm- und Schulterschmerzen verursachen. Daher ist es enorm wichtig, dass du die richtige BH-Größe findest, um unbeschwert durchs Leben zu spazieren. 

Um herauszufinden, welche BH-Größe man hat, wird der Unter- und Oberbrustumfang mit einem Maßband gemessen. Wie das geht, erklären wir dir im Folgenden. 

Unterbrustumfang richtig messen

Um den Unterbrustumfang zu messen, wird das Maßband direkt unter der Brust angelegt. Es sollte zwar eng anliegen, aber noch genügend Platz lassen, um normal zu atmen. 

Oberbrustumfang richtig messen

Für den Oberbrustumfang wird an der weitesten Stelle der Brust Maß genommen. Hier sollte das Maßband lieber locker liegen, damit die Brüste nicht verformt oder zusammengedrückt werden. Wichtig: Das Maßband sollte über der Brust und am Rücken auf derselben Höhe sitzen. 

BH-Größe berechnen – so geht’s 

Wenn du nun deinen Unter- und Oberbrustumfang richtig gemessen hast, kannst du nun deine BH-Größe berechnen. Dafür gibt es eine Formel:

  • Um die BH-Weite zu berechnen, nimmst du den (Unterbrustumfang +2,5):5 = Ergebnis. Dieses Ergebnis wird IMMER abgerundet. 
  • Nimm jetzt das abgerundete Ergebnis * 5= BH-Weite. 

Hier ein Beispiel: Du hast einen Unterbrustumfang von 80 cm. Addiere nun 2,5 dazu und teile es durch 5. Dann bekommst du die Zahl 16,5 raus. Runde diese ab und rechne mit der Zahl 16 weiter. Diese wird dann mit 5 multipliziert und schon hast du deine BH-Weite gefunden, und zwar 80. 

Dann musst du nur noch den Cup berechnen. Auch hierfür gibt es eine einfache Formel, die wie folgt aussieht:

  • Oberbrustumfang – Unterbrustumfang – 11 = Ergebnis A.
  • Ergebnis A : 2 = Ergebnis B (das wird immer aufgerundet).
  • Nun wird das Ergebnis B dem Buchstaben im Alphabet gegenübergestellt und du kennst deine Körbchengröße. 

Hier ein Beispiel: (96-80-11):2 = 2,5. Aufgerundet ist das Ergebnis eine 3. Der 3. Buchstabe im Alphabet ist das C – somit hast du ein C-Körbchen. 

Dieser BH sitzt wie eine zweite Haut 

Nicht nur die richtige BH-Größe ist enorm wichtig, auch das Modell an sich kann den Tragekomfort erhöhen. Vor allem Modelle ohne Bügel sitzen wie eine zweite Haut. Unser absoluter Geheimtipp ist der ″Zero Feel Bralette″ von sloggi, der dank weicher Microfaser mit hoher Elastizität eine absolute Bewegungsfreiheit bietet. 

Laut Hersteller bietet der Topseller ein "Unfeelable Feeling". Das bedeutet: Obwohl deine Oberweite perfekt gestützt und in Form gebracht wird, hast du das Gefühl, als würdest du ohne BH durch die Welt spazieren. Weitere Pluspunkte sind die nahtlose Verarbeitung sowie der Verzicht auf einen Bügel. Selbst unter figurbetonten Fashion-Pieces zeichnet sich der BH nicht ab. 

Hier kannst du den BH für ca. 24 Euro shoppen. 

Verwendete Quellen: Hunkemöller, AOK, Hohenstein Instituts für Textilinnovation gGmbH

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...