"The Voice Kids"-Mark Forster: "Es geht hier nicht um die große Karriere"

Vor dem Start der neuen Staffel hat OK! mit Johannes Strate und Mark Forster gesprochen

Festhalten, es wird wieder süß: Ab Freitag zeigen Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren, in der Sat.1-Show "The Voice Kids", wie gut sie singen können. Wir hatten vorab Gelegenheit für ein kleines Interview mit Revolverheld-Sänger Johannes Strate, 34, und Songwriter Mark Forster, 31. 

Worauf freut Ihr Euch am meisten bei der neuen Staffel?

Mark: Natürlich auf die größten kleinen Stimmen des Landes! Unfassbar wie hoch die Qualität ist! Außerdem muss ich ja den Titel auf Hennings altem Stuhl verteidigen.

Johannes: Ich freue mich am meisten auf die neuen Talente und ihre besonderen Stimmen. Ich war letztes Jahr extrem beeindruckt, wie großartig die ganzen Kids singen können. Ich bin mir sicher, dass auch dieses Jahr ganz besondere Kinder dabei sein werden.

Wie unterscheiden sich Kinder von Erwachsenen auf der Bühne?

Mark: Bei "The Voice Kids" geht es wirklich nur um den großen Auftritt und um die Entwicklung der Talente. Das finde ich besonders und ehrlich. Es geht hier nicht um die große Karriere, sondern um den Moment.

Johannes: Kinder haben einfach noch mehr das Herz auf der Zunge. Mich berührt am meisten diese Ehrlichkeit, diese Authentizität, diese Leichtigkeit mit der die Kinder auf der Bühne stehen.

Würdet Ihr eigene Kinder auch zu so einer Show lassen?

Mark: Grundsätzlich finde ich es immer gut Kinder zu unterstützen. Ich würde aber versuchen, zumindest ein Instrument ins Kinderzimmer zu schmuggeln…

Johannes: Klar, wenn es eines Tages der Wunsch meines Sohnes wäre, könnte er gerne bei the "Voice Kids" teilnehmen.

Die neue Staffel "The Voice Kids" startet am Freitag, 27. Februar, um 20.15 Uhr auf Sat.1.