Herzogin Kate

Alle Bilder, News und Infos zu der hübschen Duchess

Einmal Prinzessin sein - das wünschen sich viele Mädchen. In einem Schlösschen zu leben, wunderschöne Kleider zu tragen und einen Prinzen an der Seite zu haben - das wäre toll. Kate Middleton ist genau in dieses Leben rein gerutscht und lebt nun den Traum von jedem Mädchen. 

So wuchs Kate Middleton auf

Herzogin Catherine wurde am 9. Januar 1982 in Reading, England, als Catherine Elizabeth "Kate" Middleton geboren. Mit ihren jüngeren Geschwistern Philippa Charlotte "Pippa" und James William wuchs sie in einer ländlichen Umgebung von London auf. Durch einen Versandhandel für Kinder-Party-Zubehör konnten Kates Eltern ihr und ihren Geschwistern ein sehr gutes Leben bieten. Catherine hatte die Chance, auf eine angesehene Privatschule zu gehen, und machte ihren Schulabschluss mit Best-Noten in den Fächern Biologie, Chemie und Kunst.

Nach ihrem Abschluss wollte sich die Herzogin gerne sozial engagieren: Sie entschied sich für ein freiwilliges soziales Jahr, lernte mehrere Monate Italienisch in Florenz und half schließlich in einem Entwicklungsprojekt in Chile. Durch ihre Liebe zur Kunst begann die Brünette im September 2001 Kunstgeschichte an der renommierten University of St. Andrews in Schottland zu studieren und beendete ihr Studium mit einem hervorragenden "Bachelor of Arts".

So begann die Liebe zu Prinz William

Während ihres Studiums an der Elite-Uni lernte die damals 19-Jährige den jungen Prinzen kennen. Im zweiten Studienjahr bewohnten die beiden sogar zusammen mit anderen Kommilitonen eine Studenten-WG und verliebten sich ineinander. Es heißt, der Funke soll während einer Modenschau, bei der Catherine in einem durchsichtigen Kleid über den Laufsteg lief, auf den damals etwa 18-jährigen Jungesellen übergesprungen sein.

Nach ungefähr fünf Jahren Beziehung trennte sich das junge Paar allerdings wieder, da die Medien einen großen Druck auf das Pärchen ausgeübt haben sollen. Doch ihre Liebe war so stark, dass sie nicht lange voneinander getrennt sein konnten. Anfang 2007 siegte das Glück, und die Beiden fanden wieder zusammen. Am 29. April 2011 heiratete das Königs-Paar in der Westminster Abbey vor Millionen von TV-Zuschauern.

Dreifach-Mama Herzogin Kate

Im Dezember 2012 verkündeten Prinz William und seine Kate, dass sie zum ersten Mal Nachwuchs erwarten. Doch wenige Stunden, nach dem die freudige Nachricht überbracht wurde, musste Catherine ins Krankenhaus eingeliefert werden. Warum? Die Frau des Prinzen litt an extrem starker Schwangerschaftsübelkeit. Die Herzogin musste sogar einige Tage im Krankenhaus bleiben, bis es ihr besser ging. Am 22. Juli 2013 erblickte dann endlich Söhnchen Prinz George von Cambridge das Licht der Welt. 

Zwei Jahre später wurde Kate erneut schwanger. Auch diesmal war die Übelkeit, die sogenannte Hyperemesis, so schlimm, dass sich die werdende Mama in ihrem Heimatort Bucklebury verschanzte und jeden öffentlichen Termin absagen musste. Doch auch diese Krise überstand die Herzogin mit Bravour. Am 2. Mai 2015 wurde die kleine Prinzessin Charlotte von Cambridge geboren.

Drei Jahre nach der Geburt der kleinen Prinzessin brachte Kate ihr drittes Kind auf die Welt. Am 23. April 2018 wurde Prinz Louis von Cambridge geboren. Und nun warten die Kate & William Fans ganz gespannt darauf, ob es noch ein Baby Nummer 4 geben wird.

Kate und ihr soziales Engagement

Trotz der vielen Annehmlichkeiten in ihrer Kindheit ist die Herzogin auf dem Boden der Tatsachen geblieben. Die Dreifach-Mama setzt sich sehr für benachteiligte Kinder ein und besucht regelmäßig wohltätige Veranstaltungen, um für die Schwächeren der Bevölkerung zu kämpfen. 

Royale Stilikone

Kate verzaubert ihre Fans jedes Mal aufs Neue mit ihrem Look. Auch in den royalen Kreise gilt sie als "best dressend". Die Herzogin hat es einfach drauf: Mit einem wunderbaren Gespür weiß die 37-Jährige, wie sie sich zu einem bestimmten Event kleiden muss. Mode-technisch stellt sie ihren Mut unter Beweis, indem sie sich nicht unbedingt in den teuersten Designer-Kleidern sehen lässt. Kates Fashion-Lieblinge von Designerin Jenny Packham oder Shops wie "Topshop" oder "Asos" werden in Sekunden nachgekauft und zeigen, wie sehr sie ihre Fans inspiriert. Ihr Stil ist einfach elegant, königlich und einfach wunderschön!

Alle Artikel über Herzogin Kate auf einen Blick:

05.04.2019

Herzogin Kate, 37, soll eine bis dato enge Vertraute aus ihrem Freundeskreis geworfen haben, weil William, 36, angeblich zu sehr von der Dame geschwärmt hat. Es gibt sogar Gerüchte, der Prinz hätte seine Frau mit Rose Hanbury betrogen, als sie mit ihrem Prinz Louis schwanger war …

27.03.2019

Carole, 64, und Michael Middleton, 69, stiegen durch ihren erfolgreichen Versandhandel in Englands High Society auf. Doch das Unternehmen der Eltern von Herzogin Kate, 37, soll aktuell in einer schlimmen Krise stecken …

26.03.2019

Will jemand Herzogin Kate, 37, schlecht machen? Die Gerüchte um einen angeblichen Streit mit Freundin Rose Hanbury, 35, sind nämlich erstunken und erlogen! Meint zumindest ein Adelsexperte. Es scheint so, als würde jemand versuchen den guten Ruf von Kate zu ruinieren ... 

22.03.2019

Wir lieben den Look von Herzogin Kate, die in puncto Mode und Beauty eine echte Influencerin ist. Vor allem begeistert die britische Royal stets mit einem perfekten Hairstyle, den sie regelmäßig mit Accessoires in Szene setzt – und zwar mit breiten Haarreifen. Auch ihre angeheiratete Cousine Prinzessin Eugenie ist inzwischen auf den Geschmack gekommen und hat ihren Look mit dem It-Piece der 90er abgerundet. Wir haben uns nach den schönsten Modellen umgeschaut und direkt zum Nachshoppen verlinkt … 
 

18.03.2019

Egal, bei was für einer Veranstaltung Herzogin Kate,37, vor die Öffentlichkeit tritt – die Haare der royalen Schönheit sitzen einfach immer perfekt. Dahinter steckt auch ein genialer und gleichzeitig simpler Styling-Trick … 
 

15.03.2019

Happy Family? Wohl kaum. Beim Empfang im Buckingham Palace vorige Woche gingen sich Herzogin Kate, 37 und Herzogin Meghan, 37, auffällig aus dem Weg. Es gab nur ein gemeinsames Foto – auf dem sie größtmöglichen Abstand hielten.