"Wer wird Millionär?"

Bei der Quizshow mit Günther Jauch handelt es sich um die deutsche Ausgabe der britischen Quizshow "Who Wants to Be a Millionaire?". Ausgestrahlt wird "Wer wird Millionär?" seit dem 3. September 1999 immer montags, manchmal auch freitags, auf RTL.

© RTL/Stefan Gregorowius

"Wer wird Millionär?": Alle Infos zu der beliebten Quizshow

Im TV mit dem Allgemeinwissen glänzen und damit Millionär werden? "Wer wird Millionär?" macht's seit 1999 möglich. Auch über zwanzig Jahre nach der Erstausgabe erfreut sich die Quizsendung großer Beliebtheit.

Wie bewirbt man sich?

Ratefüchse haben die Möglichkeit, sich per Postkarte, auf der Website von RTL oder via SMS zu bewerben. Eine Castingredaktion wählt wöchentlich per Zufallsprinzip Bewerber für ein Telefoninterview aus, in dem dann sowohl Quizfragen als auch persönliche Fragen zu Hobbys, Beruf und Co. gestellt werden. War die Bewerbung erfolgreich, schafft der Teilnehmer es zunächst in die Auswahlrunde.

Spielregeln

Bei der Auswahlrunde haben pro Folge sechs Teilnehmer die Chance darauf, es auf den berühmten Stuhl in der Mitte des Studios zu schaffen. Dafür müssen sie in maximal 20 Sekunden Bedenkzeit eine Reihenfolge aus vier Gliedern festlegen. Wer alles richtig hat und am schnellsten tippt, wird Kandidat von "Wer wird Millionär?". Moderator Günther Jauch stellt dem Kandidaten anschließend im Idealfall 15 Allgemeinwissenfragen und bietet ihm vier Antwortmöglichkeiten an. Mit jeder Frage erhöht sich die Gewinnsumme.

Gewinnstufen:

Seit 2002 sehen die Gewinnstufen bei einer gewöhnlichen Folge wie folgt aus:

1. Frage: 50 Euro
2. Frage: 100 Euro
3. Frage: 200 Euro
4. Frage: 300 Euro
5. Frage: 500 Euro
6. Frage: 1.000 Euro
7. Frage: 2.000 Euro
8. Frage: 4.000 Euro
9. Frage: 8.000 Euro
10. Frage: 16.000 Euro
11. Frage: 32.000 Euro
12. Frage: 64.000 Euro
13. Frage: 125.000 Euro
14. Frage: 500.000 Euro
15. Frage: 1.000.000 Euro

Beim klassischen Spiel gibt es zwei Sicherungsstufen. Beantwortet der Kandidat eine Frage falsch, fällt er auf 500 Euro oder 16.000 Euro zurück. Bei Spezialausgaben wie dem Zocker-Special oder der 3-Millionen-Euro-Woche gibt es Abweichungen bei den Gewinnstufen, den Sicherungsstufen und dem Maximalgewinn.

Joker

Als Hilfestellung stehen dem Teilnehmer verschiedene Joker zur Verfügung: Beim 50:50-Joker fallen zwei falsche Antwortmöglichkeiten weg. Beim Publikumsjoker sind die Zuschauer im Studio gefragt. Neben ihren Sitzen befindet sie jeweils ein Tastenfeld, auf dem sie mit A, B, C oder D abstimmen können. Beim Telefonjoker wird eine von drei vom Kandidaten vorher festgelegten Person angerufen, die die Frage inklusive der Antwortmöglichkeiten vorgelesen bekommt. Nach 30 Sekunden wird das Gespräch abgebrochen.

Seit Herbst 2007 wird dem Teilnehmer ein Zusatzjoker freigeschaltet, wenn er sich für die Risikovariante entscheidet. Sollte er den Joker einsetzen, haben die Zuschauer im Publikum, die glauben, die Antwort zu kennen, die Möglichkeit, ihm zu helfen. Ist die Antwort richtig, bekommt der Zuschauer selbst 500 Euro. Bei der Risikovariante fallen für den Teilnehmer jedoch alle Sicherungsstufen weg. Beantwortet er also eine Frage falsch, geht er mit leeren Händen nach Hause.

TV-Aufreger bei "Wer wird Millionär?"

"Wer wird Millionär?"-Kandidat: Fieser Diss gegen Günther Jauch - Damit hatte der Moderator nicht gerechnet

Sensation bei "Wer wird Millionär?": 1. Heiratsantrag per Telefon - Günther Jauch kann es selbst nicht fassen!

Ohje! Mode-Bloggerin verzweifelt bei "Wer wird Millionär?" an Modefrage - Anika aus Seligenstadt brachte Moderator Günther Jauch auf die Palme

"Wer wird Millionär": Skandal im TV! - ER sorgte für ein 16.000-Euro-Debakel

Promi-Spezial und andere Sonderausgaben

Seit November 2005 findet alle sechs Monate eine Sonderausgabe von "Wer wird Millionär?" mit Prominenten statt, die ihren Gewinn für den guten Zweck spenden. Mit dabei waren bisher – teilweise sogar mehrfach – unter anderem Hape Kerkeling, Michael Kessler, Judith Williams, Barbara Schöneberger, Sonja Zietlow, Wolfgang Bosbach, Peter Kloeppel, Anke Engelke, Thomas Anders, Til Schweiger und viele weitere Personen des öffentlichen Lebens.

Drei Promis gelang es bisher, den Jackpot zu knacken. Erstmals Oliver Pocher am 30. März 2008, gefolgt von Thomas Gottschalk (20. November 2008) und Barbara Schöneberger (30. März 2011).

Außerdem gab es bisher ein "Let's Dance"-Spezial mit Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González und ein Nationalmannschaft-Spezial mit den Zweiter-Teams Leon Goretzka und Joshua Kimmich, Niklas Süle und Lukas Klostermann sowie Kevin Trapp und Oliver Bierhoff.

Des Weiteren wurden mehrere Jubiläumssendungen, wie etwa zur 1.500. Folge sowie Ausgaben mit Rateteams (Familien-Spezial, Blind-Date-Spezial, Lehrer-Schüler-Spezial und weitere) ausgestrahlt.

Alle "Wer wird Millionär?"-Gewinner auf einen Blick

15 Fragen richtig beantworten – das ist doch gar nicht so schwer, oder? Die Statistik spricht eine andere Sprache. In den über zwanzig Jahren, in denen "Wer werd Millionär?" im TV läuft, haben es bislang 16 Kandidaten geschafft, sich die Million zu schnappen – zwei Mal in D-Mark, 14 Mal in Euro.

  1. Der Erste von ihnen war Geschichtsprofessor Prof. Eckhard Freise, dem es am 2. Dezember 2000 gelang, die Eine-Million-Frage richtig zu beantworten.
  2. Nur wenige Monate später, am 20. Mai 2001, gelang Marlene Grabherr das Gleiche. Die Hausfrau kaufte sich anschließend mehrere Sportwagen, ein Grundstück sowie ein Fertighaus.
  3. Der nächste Millionär ließ nicht lange auf sich warten. Auch Musik-und Philosophiestudent Gerhard Krämer war am 18. Oktober 2002 die 15. Frage nicht zu schwer. Von der Million finanzierte er sich sein Studium und kaufte sich eine Eigentumswohnung.
  4. Seit dem 29. März 2003 durfte sich auch Dr. Maria Wienströer dank WWM Millionärin nennen.
  5. Am 9. Oktober 2006 folgte Stefan Lang.
  6. Nur drei Monate später, am 8. Januar 2007, knackte auch Timur Hahn den Jackpot.
  7. Den nächsten WWM-Sieger sollte es erst am 26. November 2010 geben. Café-Besitzer Ralf Schnoor erhöhte daraufhin die Löhne seiner Angestellten.
  8. Am 11. März 2013 sorgte Sebastian Langrock für einen ganz besonderen Moment. Der Pokerprofi kämpfte sich mit der Risikovariante zur 15. Frage – und wusste die Antwort schon, bevor Günther Jauch die Auswahlmöglichkeiten vorlas.
  9. Thorsten Fischer schaffte es am 17. Oktober 2014 in einer Jubiläumsausgabe auf den berüchtigten Stuhl gegenüber von Günther Jauch. Der Gastronom wählte als erster Kandidat nach Frage 10 (16.000 Euro) die Abkürzung und konnte sich mit der richtigen Beantwortung einer einzigen weiteren Frage die Million sichern.
  10. Nadja Sidikjar gewann am 13. November 2015 beim Jackpot-Special nicht "nur" eine Million, sondern sogar 1.538.450 Euro.
  11. Schon kurz darauf, am 7. Dezember 2015, beantwortete auch Leon Windscheid die finale Frage richtig – nachdem er sich 35 Minuten Bedenkzeit genommen hatte.
  12. Der nächste Millionär ließ lange auf sich warten. Erst am 2. September 2019 war es wieder so weit: Jan Stroh beantwortete in der Jubiläumsshow alle Fragen richtig.
  13. Der bislang letzte WWM-Sieger ist Ronald Tenholte, der am 24. März 2020 den Jackpot knackte.

Zusammen mit den drei prominenten Siegern macht das insgesamt 16 glückliche "Wer wird Millionär?"-Gewinner (Stand Juli 2022).

Bekannte Sendetermine für 2022

  • Klassische Episode: Immer montags, 20:15 Uhr, auf RTL
  • 3-Millionen-Euro-Woche: 1.08.22-4.08.2022, 20:15 Uhr, auf RTL

Die aktuellste "Wer wird Millionär?"-Folge ist nach der TV-Ausstrahlung auf RTL+ verfügbar.

Alle News zu "Wer wird Millionär?"

Lade weitere Inhalte ...