"Hochzeit auf den ersten Blick": Eklat vor dem Finale

"Hochzeit auf den ersten Blick": Eklat vor dem Finale

In der aktuellen Staffel "Hochzeit auf den ersten Blick" gaben sich auch Nadine und Christoph das Ja-Wort. In den Flitterwochen eskalierte dann allerdings die Situation. Beim großen Wiedersehen kam es jetzt zu einer bitteren Überraschung. Achtung, Spoiler!

"Hochzeit auf den ersten Blick": Eklat in den Flitterwochen 

In der neunten Staffel der beliebten TV-Show "Hochzeit auf den ersten Blick" fanden auch die Singles Nadine und Christoph ihr perfektes Match – zumindest laut den Experten sollten die beiden mehr als gut zusammenpassen und hohe Chancen auf eine gemeinsame Zukunft haben. Vor dem Altar trafen die beiden dann zum ersten Mal aufeinander und gaben sich anschließend das Ja-Wort.

Gemeinsam gibt es für das frisch verheiratete Paar dann in die Flitterwochen nach Amsterdam. Nach nur kurzer Zeit kippte hier allerdings die Stimmung komplett. Das Problem: Christoph hat Probleme damit, seine Gefühle offen zu kommunizieren und Nadine an seinen Gedanken teilhaben zu lassen. Nadine selbst versuchte zunächst die zurückhaltende Art ihres Mannes zu akzeptieren, doch die Situation versteifte sich weiter. 

Nachdem die beiden in einem Gespräch immer wieder aneinander vorbei redeten, entschied sich Nadine sogar dazu, die Nacht nicht mit ihrem Mann, sondern in einem Hotel zu verbringen, damit die beiden etwas Abstand voneinander bekommen konnten. Zum Frühstück am nächsten Tag wurde die Situation allerdings nicht besser. Sie ärgerte sich: 

Ich merke, wenn ich nicht den ersten Schritt mache, passiert gar nichts. Wir haben uns jetzt 15 Minuten angeschwiegen. 

+++ Achtung, Spoiler! +++

"Hochzeit auf den ersten Blick": Von Christoph fehlt jede Spur

Abends suchte Nadine dann schließlich das Gespräch mit den Experten, als sie anschließend erneut mit Christoph sprechen möchte, liegt dieser bereits im Bett und schläft. Nadine zeigte sich fassungslos: "Ich versuche hier, um unsere Ehe zu kämpfen, und spreche hier mit einer Expertin und er geht ins Bett schlafen. Was soll ich denn davon halten?" 

Die Braut beschließt eine weitere Nacht im Hotel zu verbringen und muss am nächsten Morgen einen heftigen Schock verkraften: Christoph hatte schon früh am Morgen seine Koffer gepackt und die Unterkunft verlassen. Auch über das Handy war der "Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidat nicht mehr zu erreichen

In der aktuellen Folge treffen sich alle Kandidaten der Show noch einmal, um gemeinsam die Hochzeiten der anderen Revue passieren lassen – doch eine Person fehlt: Christoph! Nach der gescheiterten Hochzeitsreise sucht Nadine noch einmal das Gespräch mit der Expertin Dr. Sandra Köhldorfer, um herauszufinden, ob sie etwas von dem Müllermeister gehört habe und warum die beiden überhaupt ein Match sein sollen.

Von Christoph fehlt bisher allerdings weiterhin jede Spur im TV. Ob sich Nadines Ehemann im großen Finale doch noch zeigen wird, bleibt weiter abzuwarten. 

Verwendete Quelle: SAT.1/ Joyn, "Hochzeit auf den ersten Blick" (Folge 7)

Lade weitere Inhalte ...