"Let's Dance"-Ekaterina Leonova: Korb für Bastian Bielendorfer

"Let's Dance"-Ekaterina Leonova: Bitterer Korb für Bastian Bielendorfer!

Nach zwei Jahren Pause durfte Ekaterina Leonova, 35, in diesem Jahr wieder als Profitänzerin bei "Let's Dance" dabei sein. Zuvor hatte sie eine wahre Glückssträhne, denn sie gewann dreimal in Folge mit ihren Tanzpartnern den heiß begehrten Pokal. Doch in diesem Jahr lief es nicht ganz so rund für die Tänzerin. Sie bekam den Komiker Bastian Bielendorfer, 37, zugeteilt und das Paar musste vor zwei Wochen die Show verlassen. Das Schicksal eines frühen Exit mit Bastian hat Ekat wohl bereits vorhergesehen, denn in einem Interview verriet sie nun, dass sie bereits im Vorfeld hoffte, nicht mit Bastian verpaart zu werden. Autsch!

"Let's Dance"-Ekaterina Leonova & Bastian Bielendorfer: Sie kannten sich schon vor der Show

Auch in diesem Jahr geben Prominente auf dem "Let's Dance" Parkett alles, denn den Titel "Dancing Star 2022" wollen sie alle gerne tragen. Doch der Kampf um den heiß begehrten Pokal wird immer härter, denn die Konkurrenz schläft schließlich nicht. Vor zwei Wochen war es dann für Ekaterina Leonova und Bastian Bielendorfer vorbei. Bei diesem Tanzpaar war Spaß vorprogrammiert, doch leider reichte die Leistung einfach nicht mehr im Vergleich zu den anderen Paaren. In den vergangenen Wochen konnten die Zuschauer sehen, dass Ekat und Bastian sich sehr gut verstehen. Dies kommt nicht von ungefähr, denn wie die Profitänzerin vor Kurzem im "'Let's Dance' – Nähkästchentalk" auf Instagram verriet, kannten die beiden sich schon durch ein anderes TV-Format:

Deswegen haben wir uns schon im Vorfeld gut verstanden. Wir waren und sind gute Freunde. Und wir waren miteinander sehr offen.

Doch obwohl Ekaterina und der Comedian bereits vor ihrer Zusammenarbeit bei "Let's Dance" eine Freundschaft verband, war die 35-Jährige alles andere als begeistert, als ihr Bastian zugeteilt wurde. 

"Let's Dance"-Ekaterina Leonova: Sie hoffte auf einen anderen Tanzpartner

Bevor es mit der neuen Staffel von "Let's Dance" richtig losgeht, steht immer die große Kennenlernenshow an. In dieser werden die Promis ihren Profitänzern zugeordnet. Bereits im Vorfeld hat Ekaterina Leonova mit ihrem späteren Tanzpartner Bastian Bielendorfer über die Anforderungen und harte Arbeit in der Show gesprochen, denn alle Fans wissen, dass die Teilnahme an dieser Show aus mehr als nur Spaß besteht. Der Comedian wollte davon allerdings nichts wissen. Im "Let's Dance – Nähkästchentalk" erinnerte sich Ekat an seine Worte:

Bei mir gibt's aber nur Spaß.

Diese Antwort stieß bei der Tänzerin auf Unmut. So hoffte sie, dass die beiden nicht zusammen auf dem Parkett enden würden:

Dann wird es schwierig mit uns. Hoffentlich kreuzen sich unsere Wege dann nicht weiter!

Das Schicksal spielte allerdings anders und RTL machte aus ihnen ein ungleiches Tanzpaar. Nachdem die beiden von ihrem Glück erfuhren, wurde es kurz ernst zwischen ihnen:

Als wir zugeteilt wurden, drehten wir uns zueinander und ich sagte: 'Es tut mir leid.' Und er: 'Es tut mir auch leid'.

Doch auch wenn sowohl Ekat als auch Bastian bei der Zuteilung der Partner noch nichts von dieser Konstellation hielten, wurden sie von Woche zu Woche von den Zuschauern weitergewählt. Im Endeffekt wurde es für beide zu einem gemeinsamen "Let's Dance"-Abenteuer, welches sie sicher nie vergessen werden. 

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...