"Let's Dance": Entscheidung von RTL sorgt für Unmut

"Let's Dance": Entscheidung von RTL sorgt für Unmut - "Es nervt"

In der aktuellen Staffel von "Let's Dance" läuft vieles anders als geplant. Es häufen sich die Corona-Ausfälle und dann verschiebt sich auch noch die Sendezeit. Den Zuschauern reicht es ...
  • Wieder Ärger um "Let's Dance"
  • Schon wieder verschiebt RTL den Sendestart
  • Viele Zuschauer finden die Entscheidung nicht richtig

RTL verschiebt "Let's Dance" erneut

Wie in den vergangenen Wochen wird "Let's Dance" auch am 25. März eine Viertelstunde später beginnen. Das gab RTL jetzt bekannt. In einem Statement erklären die Verantwortlichen, dass es "wegen der aktuellen politischen Ereignisse" eine Spezial-Sendung zum Krieg in der Ukraine geben wird. Die Tanzshow beginnt damit erneut erst um 20:30 Uhr. Und das gefällt nicht allen Zuschauern.

Zur Ankündigung auf Instagram häufen sich die Negativkommentare

"Erst Kriegsbilder und danach Tanzen"

Offenbar stören sich viele Fans an dem späteren Sendetermin. "Dadurch verpasse ich jedes Mal den Anfang, weil mir diese Sondersendungen auf den Geist gehen. Schaue solange was anderes" schreibt etwa eine Followerin. Jemand anderes meint: "Informiert ihr die ganze Woche nicht schon genug über die Lage? Man kann es echt nicht mehr sehen ... für solche Infos gibt es extra Nachrichtensender, die jeder empfangen kann."

Einige User sind unzufrieden mit der der Berichterstattung über den Krieg oder finden es unpassend, dass "Let's Dance" in Anbetracht der traurigen Ereignisse überhaupt stattfindet:

Erst Kriegsbilder und danach Tanzen. Passt ja,

heißt es in der Kommentarspalte, oder: "Die machen doch alle Menschen verrückt, da ist den Menschen auch nicht geholfen."

Es gibt allerdings auch viele Fans, die RTL in Schutz nehmen und es richtig finden, dass der Sender konstant über das Weltgeschehen berichtet. Schließlich müssen sie nur eine Viertelstunde länger auf ihre Lieblingssendung warten.

Doch der verspätete Sendebeginn ist nicht die einzige Hiobsbotschaft für die Zuschauer. In dieser Woche wird es erneut einige Ausfälle auf dem Tanzparkett geben: Moderator Daniel Hartwich hat sich mit Corona infiziert und muss ersetzt werden. Auch Profitänzerin Renata Lusin hat sich angesteckt und René Casselly ist noch nicht genesen. 

"Let's Dance" läuft jeden Freitag auf RTL. Du kannst die Tanzshow außerdem rund um die Uhr bei RTL+ streamen.

Lade weitere Inhalte ...