"Let's Dance"-Massimo Sinató: Schlimme Befürchtung! "So schrecklich"

"Let's Dance"-Massimo Sinató: Schlimme Befürchtung! "So schrecklich"

Bei "Let's Dance" geben Massimo Sinató und Sally Özcan Woche für Woche alles, um Jury und Publikum von sich zu überzeugen, doch viele Zuschauer sehen das kritisch ...

"Let's Dance": Kritik für Sally Özcan & Massimo Sinató

Für Kandidatin Sally Özcan (34) ging in diesem Jahr ein Traum in Erfüllung. Als bekannt wurde, dass sie Kandidatin der 16. Staffel von "Let's Dance" sein würde, erklärte sie bei Instagram überglücklich: "Ich freue mich so sehr (...) Ich bin das erste Mal seit langer Zeit so richtig aufgeregt." Seither kämpft sie zusammen mit Tanz-Profi Massimo Sinató (42) um den Titel "Dancing Star 2023", doch dabei wurde das Duo schon vor so manch eine Herausforderung gestellt. Die 34-Jährige hatte sich beim Training beispielsweise vor Kurzem die Rippe angebrochen und litt in Show drei unter extremen Schmerzen. Außerdem brachen bislang unbekannte Täter Anfang März auch noch in ihrer Firma ein.

Dass es ihr da nicht leicht fallen dürfte, sich Woche für Woche auf einen neuen Tanz vorzubereiten, dürfte verständlich sein. Dennoch erreichten sie und Massimo Sinató mit ihrem Slowfox in der letzten "Let's Dance"-Liveshow (10. März) mit 19 Punkten ihren bisherigen Bestwert.

"Nicht gelungen, völlig steif und unflexibel"

Doch die "Let's Dance"-Zuschauer zeigten sich im Netz nicht so gnädig, wie die drei Juroren der RTL-Show, denn: Massimo Sinató, vor allem aber Sally Özcan, müssen sich bei Instagram auch einige kritische Kommentare gefallen lassen:

Es sieht bei ihr sehr gequält aus.

Tanzen sollte sie nicht, backen ja.

Nicht gelungen, völlig steif und unflexibel.

Sally bewegt sich mit äußerster Vorsicht. Das wirkt nicht geschmeidig, sondern sehr bedacht und sorgfältig, was aber den Sinn vom Tanzen total verlieren lässt. Ich glaube, Sally war klar, dass wenn das wieder so ein Auftritt wie letzte Woche wird, sie dann raus sind und sie hat versucht, das zu verhindern.

Sally wirkt irgendwie, als ob sie sich nicht wirklich wohlfühlt. Sie ist immer etwas steif.

Sie muss dringend loslassen lernen und vor allem die hässlichen Kommentare abprallen lassen, sonst fliegt sie echt raus und das wäre so schrecklich.

Sally ist halt perfekt, aber das ist jetzt kontraproduktiv.

Aber auch Massimo Sinató musste sich zuletzt Kritik gefallen lassen - und zwar ausgerechnet von seinen ehemaligen "Let's Dance"-Kollegen Oana Nechiti und Erich Klann, die dem 42-Jährigen in ihrem Podcast "Tanz oder gar nicht" vorwarfen, sich selbst zu sehr in den Vordergrund zu stellen. Doch es gab nicht nur negative Stimmen zu Sallys und Massimos Performance. Eine Userin gab zu bedenken: "Mit einer angebrochenen Rippe so gut zu tanzen, einfach klasse!" Und wer weiß: Vielleicht können die beiden ja in der nächsten "Let's Dance"-Show von sich überzeugen.

"Let's Dance" läuft freitags um 20:15 Uhr auf RTL und jederzeit bei RTL+.

Verwendete Quellen: Instagram

Kannst du die Kritik der "Let's Dance"-Zuschauer an Sally Özcan verstehen?

0% (0)
0% (0)

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...