"Promi Big Brother"-Katy Karrenbauer: Traurige Beichte "Spaß, der im Ernst endete"

"Promi Big Brother"-Katy Karrenbauer: Traurige Beichte "Spaß, der im Ernst endete"

Ganz schön hart! Bei "Promi Big Brother" lüftete Katy Karrenbauer, 59, jetzt ein trauriges Geheimnis aus ihrer Vergangenheit…

"Promi Big Brother": Bewegende Kinderwunsch-Beichte

Die zweite Woche bei "Promi Big Brother" neigt sich dem Ende zu und immer mehr Kandidaten zeigen ihre weiche Seite: Nachdem beispielsweise schon Doreen Steinert oder Menderes Bagci einige persönliche Lebensgeschichten geteilt hatten, öffnete auch Katy Karrenbauer erneut ein Fenster zu ihrer Seele.

Dabei hatte sie gerade erst vor ein paar Tagen von ihrem unerfüllten Kinderwunsch gesprochen und enthüllt, dass sie als junge Frau ein Baby erwartet hatte."Ich war auch mit 18 schwanger, habe dann aber abgetrieben. War ich 18? Ne, ich war 20." Doch damals habe sie sich nach eigenen Angaben zu einer Abtreibung entschieden, nachdem der Kindsvater ihr den Satz "Versau mir nicht mein Leben" an den Kopf geworfen hatten. Doch diese Erfahrung ist offenbar nicht die einzige, die die "Hinter Gittern"-Darstellerin sehr geprägt hat.

"Promi Big Brother"-Katy Karrenbauer: Sie gibt sich Mitschuld am Tod ihres Freundes

In der jüngsten Episode sollten die Bewohner von ihren besten und schlimmsten Erfahrungen im Leben berichten. Dabei kullerten einige Tränen – besonders bei Katy. Am Esstisch im Loft sprach sie über ihren früheren Mitbewohner, der ihr das Leben rettete, als sie mit Schlaftabletten experimentiert hatte. Um Spekulationen vorzubeugen, stellte sie direkt klar, dass es sich dabei nicht um einen Selbstmordversuch gehandelt habe, vielmehr habe sie die Situation unterschätzt:

Ich wollte mich nicht umbringen, das war nicht das Thema. Es war wie Spaß, der im Ernst endete,

so der TV-Star. Sie habe die Überdosis überlebt, da ihr Freund glücklicherweise dafür gesorgt habe, dass sie wach bleibe und einen Krankenwagen gerufen hatte. 

"Promi Big Brother"-Katy Karrenbauer: Voller Reue

Obwohl die 59-Jährige sehr dankbar für den Einsatz ihres Kumpels ist, gibt es eine Sache, die sie noch immer sehr beschäftigt. Denn Kathy habe das nie zu ihrem Retter gesagt und macht sich deshalb schwere Vorwürfe.

Ich habe es versäumt, mich bei ihm zu bedanken und ich glaube, dass es mit ein Grund war, warum er angefangen hat zu saufen. Warum er eine Leberzirrhose bekam und warum er gestorben ist. Ich glaube, das hat ihn sehr, sehr verletzt,

schluchzt sie. Deshalb wolle sie so einen Fehler nie wieder machen und ihre Dankbarkeit stets mit ihren Mitmenschen teilen – und genau das machte sie dann auch im Anschluss.

Welche berührenden Geschichten Katy Karrenbauer und ihre Mitbewohner sonst noch erzählen, sehen die Zuschauer täglich ab 22:15 Uhr in Sat.1 bei "Promi Big Brother".

Verwendete Quellen: Sat.1

Lade weitere Inhalte ...