Beauty-OPs, Drogen? So hat sich Eminem verändert

Sein Lebenswandel hat Spuren auf seinem Gesicht hinterlassen

Rap-Star Eminem hatte in den vergangenen Jahren mit einer schweren Drogensucht zu kämpfen. Der mittlerweile 42-Jährige begann während der Dreharbeiten zu seinem biografischen Film "8 Mile" an, Beruhigungstabletten zu schlucken; in der Doku "How to Make Money Selling Drugs" enthüllter er, dass er beinahe an einer Überdosis gestorben wäre.

Fahle haut und hervortretende Augen

​Eminems krasser Lebenswandel hat Spuren hinterlassen. Bei einer Award-Veranstaltung in New York schockierte der Hip-Hop-Star nun mit einem neuen Gesicht: Eminem sieht ungesund und abgemagert aus, seine Augen treten stark hervor, die Lippen sind extrem schmal geworden und seine Haut sieht fahl und trocken aus.

Der kranke Schatten seiner Selbst

Nach einer Beauty-OP a là Renee Zellweger, 45, sieht das nicht aus - auch die Schauspielerin tauchte kürzlich mit veränderten Gesichtszügen auf, war kaum mehr wiederzuerkennen. Eminem hingegen trägt noch sein altes Gesicht, wirkt aber nur noch wie der kranke, blasse Schatten seiner selbst.

"Wäre ich zwei Stunden später ins Krankenhaus gekommen, wäre ich tot. Meine Organe haben aufgehört zu arbeiten. Meine Leber, meine Nieren, alles", erzählte Eminem nach seinem Entzug. Inzwischen soll der Rapper nach einem zweiten Rehab-Aufenthalt wieder clean sein.

Eminems neues Gesicht - ist er krank?

%
0
%
0