"Bares für Rares"-Star: Shitstorm nach Skandal-Foto

Im Internet wird Fabian Kahl als "sensationsgeil" beschimpft

Im Fernsehen überzeugt Fabian Kahl, 28, die Zuschauer mit seiner sympathischen Art. Auch im Netz verfolgen seine Fans gespannt das Geschehen hinter den Kameras, doch mit einem seiner neuesten "Instagram"-Posts hat der Kunsthändler einige Menschen gegen sich aufgebracht.

"Bares für Rares"-Händler postet Bilder aus seinem Afrika-Urlaub

Fabian Kahl postet derzeit fleißig Fotos aus Namibia auf seinem "Instagram"-Profil. Das "Bares für Rares"-Fernsehgesicht hat im Februar die endlosen Weiten der Natur genießen dürfen. In Afrika scheint Hobbyfotograf Fabian einen ganz persönlichen Schatz gefunden zu haben. Der Kunsthändler knipste ein Bild nach dem anderen.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von fabiankahl_official (@fabiankahl_official) am

 

Seine Fans verfolgen gespannt das Treiben auf Fabians Profil. Die selbstgeschossenen Bilder des ZDF-Stars können sich wirklich sehen lassen. Mit einem Post, der wohl eher als Joke gedacht gewesen ist, hat sich der Kunst- und Antiquitätenhändler allerdings ins Aus geschossen. 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Fabian Kahls Fehlverhalten wird sofort bestraft

Bei seinem Besuch im Etosha Nationalpark hat Fabian die perfekte Kulisse entdeckt: Ein großer Stein, auf dem steht: "Stay in your car" (dt.: "Bleib in deinem Auto"). Für das Bild hockt sich der gebürtige Thüringer schnell mit seiner Kamera auf den Stein und kommentiert es anschließend mit:

Da soll mich doch der Löwe holen!

 

 

Ein absolutes No-Go für viele User, die das Verhalten des TV-Stars als fahrlässig bezeichnen. In den Kommentaren hagelt es Kritik für den eigentlichen Sympathieträger:

Man hat Vorbildfunktion gegenüber anderen!

Unmöglich und sensationsgeil, das auch noch zu posten.

Mit einer so harten Reaktion scheint Fabian nicht gerechnet zu haben. Denn: Nur einen Tag später meldet sich der Paradiesvogel erneut zu Wort. Er wolle sich für sein Fehlverhalten entschuldigen: "Als Fotograf ist der Tatendrang gute Bilder zu schießen manchmal einfach zu groß und man macht unüberlegte Dinge." Für den Schnappschuss habe er sich nur wenige Meter von seinem Camper entfernt. Das Bild soll seine Mutter von ihm aus dem Auto heraus gemacht haben.

Dass Fabian sich in aller Öffentlichkeit zu seinem Fehler bekennt, kommt bei seinen Followern gut an. Was meinst du dazu? Stimme in unserem Voting unten ab.

 

Was hältst du von Fabians Entschuldigung?

%
0
%
0
%
0