GZSZ-Aus für Rona Özkan alias „Selma Özgul“?

Eine Freundin kündigte jetzt den Ausstieg der "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darstellerin an

Erst vor wenigen Tagen wurde der Ausstieg von Vincent Krüger, 25, bei „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ vom Sender RTL offiziell bestätigt. Am 7. September wird er zum letzten Mal als „Vince Köpke“ in der Vorabendserie zu sehen sein. Es scheint allerdings ein doppeltes GZSZ-Aus zu geben, denn auch Rona Özkan, 22, die erst seit November 2015 die Rolle der „Selma Özgul“ spielt, wird offenbar nicht länger für das Format vor der Kamera stehen.

Rona Özkan hatte sich gerade bei GZSZ eingelebt

Seit knapp 9 Monaten stellt Rona Özkan GZSZ auf den Kopf. Ihr Seriencharakter „Selma“ ist immer wieder in chaotische Aktionen verwickelt, die ihre Cousine „Ayla“, gespielt von Nadine Menz, 25, beinahe um den Verstand bringen. Gerade jetzt wo sie sich Schwarm „Jonas“, alias Felix van Deventer, 20, endlich annähert, scheint ihr Ende in der Serie besiegelt.

Die Liebe zieht Rona zurück nach Hamburg

Eine Freundin der 22-Jährigen verriet jetzt gegenüber „Bild“, das ausgerechnet Liebeskummer der Grund für ihren plötzlichen Ausstieg sein soll:

Ihr Partner lebt in Hamburg. Den vermisst sie sehr. Jetzt ist Schluss mit Pendeln und Fernbeziehung. Sie kommt zurück nach Hamburg.

Wie es für Rona zukünftig weiter gehen wird, ist nicht bekannt. Bei GZSZ ergatterte sie bereits ihre zweite große Rolle. Zuvor hatte sie im Alter von 12 Jahren in der „Kika“-Kinderserie „Krimi.de“ mitgespielt. Was an den Gerüchten allerdings dran ist, das bleibt noch abzuwarten. Bisher haben sich weder RTL, noch die Schauspielerin selbst dazu geäußert.