"Promi Big Brother"-Elene: Heftige Fake-Vorwürfe!

Geheimnis über den großen Bruder gelüftet

Vor ihrem dramatischen Auszug aus dem "Promi Big Brother"-Märchenland, sorgte Elene Lucia Ameur, 26, nochmal für ordentlich Furore und erhob schwere Fake-Vorwürfe gegen den große Bruder …

Elene Lucia Ameur verlässt TV-Knast mit einem Knall

Während der gesamten Zeit im TV-Container hat Elene Lucia Ameur stark polarisiert. Nicht nur bei den Zuschauern, sondern auch bei den Bewohnern im Haus kam die ehemalige "Berlin — Tag & Nacht"-Darstellerin mit ihren starken Stimmungsschwankungen sehr unterschiedlich an. Besonders mit Katy Bähm, 27, geriet Ela mehrfach heftig aneinander.

In Woche zwei zog sie schließlich selbst die Reißleine und verließ "Promi Big Brother" freiwillig. Vorher gab es aber noch eine interessante Konversation im Sprechzimmer mit dem großen Bruder, die sicherlich auch den Zuschauern in Erinnerung geblieben ist. Dort offenbarte Elene ein Geheimnis: Abseits der Liveshows soll die Stimme von "Big Brother" offenbar aufgezeichnet und dann von einem Band mit Knöpfen abgespielt werden. Das zumindest vermutet die 26-Jährige.

Es wäre mir lieber gewesen, wenn man sich auch öfters gehört hätte.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

Alles fake bei "Promi Big Brother"?

Statt zu den Aussagen Stellung zu beziehen, schickte der große Bruder Elene sofort aus dem Sprechzimmer. Ob ihre Vermutung stimmt, ist nicht klar. Tatsächlich scheint es aber sehr wahrscheinlich, dass die tiefe Computerstimme nur live auf das Geschehen reagiert und tagsüber von einem Band abgespielt wird, um mit den Bewohnern zu interagieren.

Beispielsweise um sie ins Sprechzimmer zu schicken oder eine Challenge zu erklären. Natürlich ist es "Big Brother" nicht möglich 24 Stunden am Tag persönlich für die Bewohner da zu sein. Das ist aber auch gar nicht nötig! Pünktlich zur Liveshow ist der allwissende Bruder schließlich immer da.

 

Warst du überrascht von Elenes Enthüllung?

%
0
%
0