"Sturm der Liebe": Henriette Richter-Röhl packt aus

Die Schauspielerin zieht ein trauriges Fazit 

"Sturm der Liebe" hat in all den Jahren viele Schauspielerinnen und Schauspieler verloren. Manche kehrten zurück, doch nicht für alle von ihnen - und ihre Figuren - ist das die richtige Entscheidung.

"Sturm der Liebe": Reue nach der Rückkehr 

"Sturm der Liebe" ist eine der erfolgreichsten Telenovelas im deutschen Fernsehen. In all den Jahren, in denen die Serie nun schon läuft, sind viele der ursprünglichen Cast-Mitglieder ausgestiegen. Manche gingen für immer, andere kehrten noch einmal zurück - und sei es nur in einer Erinnerung. Doch nicht alle sind mit ihrer Entscheidung, was eine Rückkehr angeht, heute noch zufrieden, wie ein ehemaliger "Sturm der Liebe"-Star in einem Interview verriet. 

"Sturm der Liebe": Ein Urgestein spricht Klartext 

Henriette Richter-Röhl, die von 2005 bis 2007 Laura Saalfeld spielte, packte jetzt in einem Interview aus. Im Video-Talk mit Kollegin Elena Uhlig spricht sie über ihre Anfänge bei "Sturm der Liebe", wo sie eine der ersten Schauspielerinnen der Serie war, wie die "Bunte" schreibt. "Die Erste zu sein war so krass, weil, es war ja die zweite Telenovela überhaupt im Deutschen Fernsehen", verrät sie. Und gerade zu den Anfängen habe sie sich oft unsicher gefühlt. Ihre Kollegen und sie sieht sie als "Versuchskaninchen" und enthüllt Details aus den Anfangstagen der Erfolgstelenovela.

Die ersten Monate waren irre. Man hat keine Zeit zum Atmen, zum Pinkeln, zum Essen gehabt. Einfach nur durchbrettern, diese Minuten. 

Doch die Schauspielerin gab auch einen ganz privaten Einblick in ihr Verhältnis zu der Serie - und erzählte, welche Entscheidung sie bereut

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

"Sturm der Liebe": "Man entzaubert es dadurch" 

Denn für eine Jubiläumsfolge ließ Henriette sich dazu überreden, noch einmal an den "Fürstenhof" zurückzukommen. Doch mit dieser Entscheidung ist sie heute alles andere als glücklich. "Das habe ich bereut, hinterher", erklärt sie im Talk mit Elena Uhlig. Der Grund:

Man entzaubert es dadurch.

Denn Henriette Richter-Röhl findet:

Wenn die Prinzessin im Heißluftballon weggeflogen ist, dann ist sie weg.

Ein klares Statement, das zeigt, dass sie die Entscheidung zu einem erneuten Serien-Comeback wohl heute eher nicht mehr treffen würde. Schade für die Fans…

Alle Neuigkeiten zu Neuzugängen und Aussteigern bei "Sturm der Liebe" erfährst du auch in unserem Ticker

Glaubst du, dass auch andere ehemalige Serienstars ein Comeback bereuen?

%
0
%
0