„The Walking Dead“ Staffel 7: Dieser Charakter stirbt!

Bereits in der ersten Episode fällt ein Liebling Bösewicht „Negan“ zum Opfer

Die Zombies sind zurück! Am Sonntag, 23. Oktober, feierte der AMC-Erfolgshit „The Walking Dead“ endlich sein Comeback mit Staffel 7. Die letzten Monate waren für eingefleischte Fans besonders bitter, denn die letzte Folge der Drama-Serie hatte mit einem grausamen Cliffhanger geendet: Bösewicht „Negan“, gespielt von Jeffrey Dean Morgan, 50, suchte sich ein Opfer aus der Gruppe um Anführer „Rick Grimes“, alias Andrew Lincoln, 43, um dieses mit einem Baseballschläger zu töten. Wer ihm zum Opfer fällt, zeigte sich jetzt bereits in der Premiere der neuen Staffel.

Das lange Warten hat ein Ende: Endlich ist klar, wie die brenzliche Situation in den Fängen von „Negan“ bei „The Walking Dead“ ausgeht. Von Anfang an war klar, dass jemand sterben muss.

Achtung, Spoiler-Alarm! Hier erfahrt ihr, wer in der ersten Folge von Staffel 7 stirbt!

„The Walking Dead“-Premiere beginnt mit einem dramatischen Tod

Was viele Fans traurig stimmen wird: Ausgerechnet Liebling „Glenn“, alias Steven Yeun, 32, wird auf bestialische Weise getötet. In Staffel 6 fürchteten wir bereits den Serientod des sympathischen Helden, damals konnte er sich allerdings im letzten Moment noch retten.

Steven Yeun: „Es ist angemessen, dass er jetzt gestorben ist“

Schauspieler Steven Yeun äußerte sich bereits zum Ableben seines Serien-Charakters:

Ich denke, Glenn ist auf seine Art und Weise gestorben. Ohne dabei an sich zu denken. Es ist angemessen, dass er jetzt gestorben ist.

Für den 32-Jährigen war es in den Monaten vor dem neuen Staffelstart besonders schwer gewesen, „Glenns“ Tod zu verheimlichen. Anfangs freute er sich noch über das wohlgehütete Geheimnis, doch nach einiger Zeit wurde es zur Qual, sein Wissen nicht mit anderen teilen zu dürfen.

Zumindest dieses Problem hat sich nun gelöst - auch wenn wir „Glenn“ sehr vermissen werden.

Findet ihr es schade, dass "Glenn" gleich zu Beginn von Staffel 7 stirbt?

%
0
%
0