Abnehmen mit Darmbakterien: Experten-Tipps und Produkte

Abnehmen mit Darmbakterien: So wirkt sich eine Darmsanierung auf dein Gewicht aus

Der Darm ist ein komplexes Organ, er ist wichtig für unsere Gesundheit, unsere Stimmung und unser Wohlbefinden. Und ein gesunder Darm kann sogar beim Abnehmen helfen. Welchen Einfluss das Mikrobiom auf unser Gewicht hat, erklärt uns Dr. Adrian Weingart von mybacs im Interview.

© iStock
Der Darm hat viel zu tun: Im Laufe eines Lebens schleust er rund 30 Tonnen Nahrung und 50.000 Liter Flüssigkeit durch den Körper.

So hilft ein gesunder Darm beim Abnehmen

Der Darm hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit, er bestimmt, wie stark unsere Abwehrkräfte sind, wird mit Allergien und sogar Krankheiten wie Demenz oder Diabetes in Verbindung gebracht. Zudem kann sich eine gesunde Verdauung auf unser Gewicht auswirken. 

Denn: entscheidend ist nicht nur, was und wie viel wir essen, sondern auch, wie gut wir die Nahrung verdauen können. Dafür ist das Mikrobiom verantwortlich, eine Ansammlung von unzähligen Bakterien, Pilzen und Viren im Dickdarm.

Wir haben bei Dr. Adrian Weingart von mybacs nachgefragt, was der Darm mit unserer Figur zu tun hat und wie ein gesundes Mikrobiom beim Abnehmen helfen kann. 

Abhängig von seiner Gesundheit und Zusammensetzung hat unser Darmmikrobiom einen positiven oder negativen Einfluss auf verschiedene Stoffwechselvorgänge des Körpers - wie zum Beispiel den Fettstoffwechsel. Eine gesunde Ernährungsweise führt zu einem ausgeglichenen Darmmikrobiom, welches wiederum einen positiven Einfluss auf den Fettstoffwechsel hat, indem dieser angeregt wird.

Zudem haben einzelne Bakterienstämme einen signifikanten Einfluss auf den Cholesterinstoffwechsel, indem sie den Cholesterinspiegel senken. Dies führt zu einer nachhaltigen Gewichtsreduktion und kann gleichzeitig eine protektive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System haben. 

Wenn du Abnehmen möchtest, kann es sich also lohnen, in deine Darmgesundheit zu investieren. 

Der erste Schritt zu einem gesunden Mikrobiom ist die Ernährung: Schädlich sind Lebensmittel, die viel Zucker und Fett enthalten oder stark verarbeitet sind. Auch mit Alkohol und Nikotin tust du deinem Darm keinen Gefallen. Doch du kannst noch mehr tun.

Bakterien im Gleichgewicht: Warum ein Darm Reset sinnvoll sein kann

In den letzten Jahren ist das Thema Darmgesundheit immer präsenter geworden und es gibt eine ganze Menge von Anleitungen oder Produkten, die das Mikrobiom stärken können. 

Dr. Weingart erklärt, warum kurzfristige Kuren nur in bestimmten Fällen sinnvoll sind:

Generell bin ich nicht so ein Fan von dem Wort “Darmkur”, denn es impliziert in meinen Augen nur einen kurzen Zeithorizont. Für eine akute Regeneration und Heilung der Darmschleimhaut oder Abbau von Entzündungsprozessen im Darm, kann eine kurzfristige "Darmkur" (wie eine Darmreinigung) durchaus eine Berechtigung haben. Jedoch ist für die Darmgesundheit vor allem ein langfristiger Ansatz essenziell. Durch die Stärkung eines gesunden, vielfältigen Darmmikrobioms durch Pro- und Präbiotika ist der Effekt auf die langfristige Darmgesundheit viel größer.

Unter Probiotika versteht man gute, nützliche Darmbakterien. Präbiotika sind ebenso wichtig, denn sie stellen die Nahrungsgrundlage dieser Bakterien dar. 

Wenn "gute und nützliche" Bakterien im Darm gestärkt werden, hat dies einen positiven Einfluss auf die Verdauung, die Psyche, das Immunsystem, die Haut und verschiedene Stoffwechselvorgänge des Körpers.

Den Darm zu stärken, sei deshalb generell empfehlenswert. Einige wenige Ausnahmen seien Personen, die an entzündlichen Darmerkrankungen wie zum Beispiel Colitis ulcerosa und Morbus Crohn leiden.

Es gibt einige Studien, die darauf hindeuten, dass eine Behandlung mit Pro- und Präbiotika bei entzündlichen Darmerkrankungen ebenfalls einen positiven Effekt aufweist. Allerdings sollte bei diesen Erkrankungen und ebenso bei anderen chronisch-entzündlichen Erkrankungen vor der Einnahme immer zuerst der/die zuständige Arzt/Ärztin konsultiert werden. 

Darmsanierung mit Bakterien: So gehst du es an

Das Thema Darmsanierung- oder Darm Reset ist wahnsinnig komplex. Dr. Weingart erklärt, wo du am besten anfangen kannst, wenn du etwas für deine Darmgesundheit tun möchtest:

Mit einer Darmsanierung sollen der Darm und die Darmflora wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Neben einer gesunden Ernährung, ausreichender Flüssigkeitsaufnahme, Sport und dem Verzicht auf Noxen wie Alkohol und Rauchen, ist vor allem die Zufuhr von "guten" Bakterien wichtig.

Eine Kombination aus Pro- und Präbiotika, auch Synbiotika genannt, ist hierfür am besten geeignet. Eine regelmäßige Einnahme eines Synbiotikums führt zu einem vielfältigen Darmmikrobiom, bestehend aus zahlreichen nützlichen Bakterienstämmen. Ein gesunder Darm hat dann wiederum eine Vielzahl an positiven Einflüssen auf den gesamten Körper. 

Wichtig ist zudem eine langfristige Einnahme, denn Probiotika wirken zum Einen, indem sie sich an der Darmwand ansiedeln, zum Anderen jedoch hauptsächlich auch indem sie auf einer "Reise" durch deinen Darm sind, hierbei mit den Körperzellen interagieren, und am Ende der Reise wieder ausgeschieden werden. Deshalb lassen sich durch eine kontinuierliche Einnahme die größten positiven Effekte auf den Körper erzielen. 


Dr. Weingart erklärt, dass es nicht zwingend nötig ist, eine Darmreinigung durchzuführen, bevor du mit den Probiotika loslegst. Der Effekt der Bakterien werde weder verstärkt noch schneller herbeigeführt. Du kannst also direkt starten. 

© Unsplash/Sharon Pittaway
Eine gesunde Ernährungsweise mit viel Gemüse hilft deinem Darm.

Abnehmen mit Bakterien: Die passende Kur für deine Darmsanierung

Der erste Schritt zu einem gesunden Darm ist also - wie bei fast jedem Gesundheitsproblem - eine ausgewogene Ernährung. Zusätzlich kannst du gute Darmbakterien einnehmen, um dein Mikrobiom zu unterstützen. 

mybacs: Darmbakterien zum Abnehmen im Abo

Das junge Unternehmen mybacs hat sich ganz auf das Thema Mikrobiom spezialisiert und bietet verschiedene Nahrungsergänzungmittel an, die deine Darmgesundheit fördern. Das Besondere: Du bekommst deine Bakterien im Abo geliefert und bleibst so über einen längeren Zeitraum dran, ohne dich um etwas kümmern zu müssen.

Unter anderem bekommst du über mybacs die "Dietbacs", die direkten Einfluss auf den menschlichen (Fett-)Stoffwechsel nehmen und zu einer Optimierung eines gesunden Lebensstils beitragen. Durch die kontinuierliche Einnahme bewirken die "Dietbacs" einen signifikant größeren Gewichtsverlust, sowie eine Verringerung des Hüft- und Taillenumfangs. Durch den direkten positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel im Blut entsteht auch ein protektiver Effekt auf Herz-Kreislaufsystem.

Hier bekommst du die "Dietbacs" von mybacs im praktischen Abo.

Rundum wohlfühlen mit der Darmkur von InnoNature

InnoNature kümmert sich ganzheitlich um dein Wohlbefinden. Willst du das Thema Darmsanierung angehen, empfehlen wir dir das "Darmkur-Starter-Paket" mit der "Inno Darmkur", "Mikrobiom Flora" und "Flohsamenschalen Plus". Zusammen bildet das Trio ein unschlagbares Team für Deinen Körper.

Die "Inno Darmkur" enthält eine Kombination aus sieben Superfoods, darunter Zichorieninulin. Dieses trägt zu einer Erhöhung der Stuhlfrequenz und damit zu einer normalen Darmfunktion bei. Vitamin C unterstützt deinen Körper bei seinem normalen Energiestoffwechsel und stärkt die Abwehrkräfte. Um deinen Darm richtig durchzuspülen, bekommst du mit den "Flohsamenschalen Plus" einen Komplex aus wichtigen Ballaststoffen und Bitterstoffen

InnoNature setzt bei den "Mikrobiom Flora Kapseln" auf den  Hefestamm Saccharomyces Boulardii. Dieser weist besondere Merkmale auf, z. B. die Fähigkeit, bei Körpertemperatur besser zu überleben und der Magensäure und allen gebräuchlichen Antibiotika zu widerstehen.

Hier kannst du das rundum-sorglos "Darmkur-Starter-Paket" von InnoNature für aktuell 85 Euro bestellen. 

Bärchen-Power für den Darm: Bears with Benefits

Die wohl leckerste Art, etwas für deine Darmgesundheit zu tun, sind "Bears with Benefits". Die "One in a Billion Gut Vitamins" enthalten den aktiven Bakterienstamm Bacillus coagulans. Zusätzlich sind Inulin und Vitamin B6 enthalten. Diese sorgen für Wohlbefinden statt Völlegefühl und Blähbauch.

Jedes Bärchen enthält 1 Milliarde aktive Bakterienkulturen (Bacillus coagulans) – ein Bakterienstamm, welcher lebensfähige Mikroorganismen enthält und sich somit positiv auf dein inneres Gleichgewicht und Wohlgefühl auswirkt. Ergänzt werden die Bakterien durch Inulin, welches für die Vermehrung und die Aktivität von vorteilhaften Bakterien zuständig ist. Die perfekte Ergänzung liefert Vitamin B6, das zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt und zudem Ermüdung und Erschöpfung verringert.

Die "One in a Billion Gut Vitamins" von Bears with Benefits bekommst du hier für rund 25 Euro.

L-Complex: Ein Power-Duo für deinen gesunden Darm

Die Gesundheits-Profis von L-Complex wissen, dass eine intakte Darmflora das A und O für unsere Gesundheit ist. Denn 70 % unserer Immunzellen befinden sich im Magen-Darm-Trakt. Entsprechend wichtig ist eine normale Verdauung für die körpereigene Entgiftung, Abwehrkräfte, Hormonbalance und Haut sowie das allgemeine Wohlbefinden.

Die "Active Cultures" von L-Complex enthalten mehr als 14 Bakterienkulturen und 10,65 Milliarden Keime, die den Spiegel guter Bakterienkulturen im Darm wieder auffüllen.

Dazu empfehlen wir dir den "Fiber Mix", eine Mischung aus Lein- und Flohsamen. Die wertvollen Ballaststoffe unterstützen eine normale Darmtätigkeit. Floh- & Leinsamen enthalten Schleimstoffe, die bekannt für ihre wohltuende Wirkung bei Blähungen sind und eine intakte Verdauung unterstützen können. 

Hier kannst du die "Active Cultures" von L-Complex für 38 Euro bestellen.

Verwendete Quellen: Eigenes Interview, PR, Geo, Focus, Cara

Lade weitere Inhalte ...