Abnehmen mit Haferflocken: Mit dieser Diät kannst du bis zu 2 Kilo pro Wochen verlieren

Gesund zur Traumfigur

Abnehmen mit Haferflocken? Für Anhänger der Low-Carb-Ernährung kaum vorstellbar, denn dort werden Kohlenhydrate stark reduziert oder komplett vom Speiseplan gestrichen. Dabei ist die Haferdiät sehr effektiv und lässt bis zu 2 Kilo pro Woche purzeln. Hier erfährst du alles zum Diät-Trend. 

Was ist die Haferflocken-Diät?

Es ist ein regelrechter Hype um die Haferflocken-Diät ausgebrochen – und das aus gutem Grund. Denn mit dieser Ernährungsmethode kannst du abnehmen, ohne zu hungern oder eine Mangelernährung zu riskieren. Haferflocken zählen dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe zu den Superfoods. Sie enthalten nicht nur Kohlenhydrate, sondern sind auch reich an Eiweiß, Kalium, Kalzium, Natrium, Magnesium (Booster für die Fettverbrennung), Vitamine und Ballaststoffe. 

Mit der Haferflocken-Diät sollen Heißhunger-Attacken vermieden und der Blutzuckerspiegel konstant gehalten werden. Schon direkt beim Frühstück kommen die gesunden Flocken zum Einsatz und werden beispielsweise mit Früchten getoppt. Wie der genaue Ernährungsplan aussieht, erklären wir dir im Folgenden. 

Abnehmen mit Haferflocken: So funktioniert die Diät 

Wie der Name bereits erahnen lässt, stehen bei der Diät Haferflocken auf dem Speiseplan. Da sie eine relativ hohe Energiedichte haben, und zwar 350 kcal pro 100 g, halten sie lange satt und kurbeln on top die Fettverbrennung an. Daher ist das Abnehmen mit Haferflocken tatsächlich möglich.

Auf dem Speiseplan stehen täglich 250 g Haferflocken, die du in kleinen Portionen über den Tag oder in zwei großen Mahlzeiten verzehren kannst. Die meisten integrieren die Haferflocken in ihr Frühstück und Mittagessen. Die Flocken kannst du dann nach Lust und Laune mit Joghurt, Milch, Obst oder Gemüse essen. 

Damit die Pfunde purzeln, sollte außerdem eine Kaloriengrenze eingehalten werden. Die liegt bei 1.000 bis 1.300 Kalorien pro Tag. Da die Tagesportion an Haferflocken bereits rund 760 Kalorien ausmacht, solltest du bei der 3. Mahlzeit Kalorien einsparen. Ideal sind Hähnchenfleisch, Fisch oder frischer Salat.

Bei der Haferflocken-Diät solltest du außerdem auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Trinke am besten 2-3 Liter Wasser oder ungesüßten Früchte- und Kräutertee – und das Abnehmen mit Haferflocken wird zum vollen Erfolg. 

Mehr zum Thema Abnehmen:

 

Schlank trotz Kohlenhydrate: 3 Vorteile der Haferdiät 

1. Abnehmen mit Haferflocken: Heißhunger adé!

Wie bereits erwähnt, enthalten Haferflocken jede Menge gute Inhaltsstoffe. Hauptbestandteil sind komplexe Kohlenhydrate, die wertvolle Energie spenden und den Blutzuckerspiegel konstant halten. Der tolle Nebeneffekt: Die Getreideflocken beugen Heißhunger-Attacken vor. 

2. Länger satt dank Haferflocken

Haferflocken beugen aber nicht nur Heißhunger-Attacken vor, sie halten auch insgesamt länger satt. Das ist den hohen Anteil an Ballaststoffen zu verdanken. Die erhöhen das Volumen im Magen und Darm, sodass man schnell und lange gesättigt ist. Dadurch spart man ungesunde Snacks im Handumdrehen ein. 

3. Haferflocken für einen gesunden Darm

Ein weiterer Grund, weshalb sich die Haferflocken-Diät lohnt: Die Getreideflocken sind gut für den Darm. Die Ballaststoffe regen die Darmbewegung an und unterstützen eine gesunde Verdauung. Der Körper nimmt sich viel Zeit, um die Nährstoffe zu absorbieren. Das hat auch einen positiven Effekt auf das Sättigungsgefühl und den Blutzuckerspiegel. 

 

 

Leckere Rezepte mit Haferflocken 

Du hast nun richtig Lust auf die Haferflocken-Diät bekommen und möchtest nun direkt loslegen? Dann haben wir hier 2 schnelle Rezept-Ideen für dich. 

1. Porridge mit Zimt und Mandeln

Zutaten

160 g Haferflocken 
800 ml Milch 
Salz 
125 g Mandeln 
Zimt 

Zubereitung

1. Erhitze die Haferflocken, Milch und 1 Prise Salz in einem Topf unter ständigem Rühren. Lass den Brei ca. 2-3 Minuten leicht köcheln, bis eine zähe Konsistenz entsteht.

2. Hacke die Mandeln grob. Richte das Porridge in einer Schüssel an und bestreue den Haferbrei mit Zimt und den Nüssen.

 

 

2. Porridge mit frischen Beeren

Zutaten 

160 g Haferflocken 
800 ml Milch 
Salz 
1 Handvoll Früchte (Himbeeren, Blaubeeren etc.)
Zimt 

Zubereitung

1. Erhitze die Haferflocken, Milch und 1 Prise Salz in einem Topf unter ständigem Rühren. Lass den Brei ca. 2-3 Minuten leicht köcheln, bis eine zähe Konsistenz entsteht.

2. Gib das Porridge nun in eine Schüssel, streue etwas Zimt darüber und verteile die frischen Früchte als Topping darauf. 

Hier findest du leckere Rezeptbücher mit Haferflocken:

1. RuHe Recipes "Haferflocken Rezepte", hier für ca. 8 Euro shoppen
2. Julia Lapenti "Porridge Rezepte", hier für ca. 9 Euro shoppen

Verwendete Quellen: mylife, Elle, Lecker

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.