Mariah Carey: Schlank dank Magenband

So sehr achtet sie nun auf ihre Ernährung

Die Sängerin ist kaum wiederzuerkennen! Aber nicht nur optisch hat der große Gewichtsverlust Mariah Carey, 48, total verändert ...

Vor Magenband-OP: Mariah Carey wog knapp 100 Kilo

Durch dick und dünn! Die Soul-Diva kann sich echt (wieder) sehen lassen: Seit ihrer Magenband-OP im Dezember 2017 hat Mariah Carey unglaubliche 36 Kilogramm abgenommen. Bei einer Größe von 1,73 Meter wiegt sie aktuell 64 Kilogramm.

Sie hatte es satt, für ihre Figur verspottet zu werden,

so ein Mitglied ihrer Entourage. Aber nicht nur das öffentliche Bodyshaming wurde für die Sängerin zur Belastung. „Es fiel ihr immer schwerer, sich auf der Bühne zu bewegen – und auch ihre Backgroundtänzer haben bei jeder Hebefgur gejammert.“

 

My limited edition PRIDE merch is available NOW at mariahpride.com #mariahpride 🌈

Ein Beitrag geteilt von Mariah Carey (@mariahcarey) am

Kein Wunder: Knapp 100 Kilo brachte die Diva damals auf die Waage, weil sie jahrelang aus Kummer alles in sich hineingestopft hatte: Ihre Verlobung mit Milliardär James Packer, 50, platzte, ihre manische Depression machte ihr das Leben zur Hölle, sie war stimmlich nicht auf der Höhe, die Karriere war im Sinkflug.

Mit literweise Schampus und bergeweise Fast Food versuchte Mariah, sich zu trösten ... ein Teufelskreis! Denn die Extra-Kilos sorgten für noch mehr Frust.

Mariah Carey: Magenband veränderte ihr Leben

Den Durchbruch schaffte erst das Magenband. Doch der Eingriff  war nicht ohne: Ab sofort gibt es nur noch Spatzenportionen. Unglücklich darüber ist Mariah aber nicht. Im Gegenteil!

Nachdem die ersten Pfunde purzelten, war sie total motiviert,

verraten Freunde.

Nur einen Monat später wog sie schon fast 13 Kilo weniger. Was für ein Erfolg!

Ihren neuen Body setzt Mariah jetzt gern mit hautengen Klamotten in Szene. Früher sah das nach Presswurst aus, heute gibt’s keinen Quetsch-Alarm mehr.

Sie ist viel aktiver geworden,

bestätigt ein Crewmitglied.

Mariahs Kids sind happy

Und das freut auch ihre beiden Kids, Morrocan und Monroe. Zusammen mit Mama Mariah feierten sie gerade ausgelassen ihren siebten Geburtstag in Disneyland.

Das wäre letztes Jahr noch undenkbar gewesen,

weiß die Quelle, „dazu war sie viel zu träge!“ Als Energiebündel präsentiert sich die 48-Jährige auch wie der auf der Bühne: Sie probt gerade für ihre „The Butterfly Returns“- Show in Las Vegas im Juli.

 

Friday night fun with #demkids ♥️

Ein Beitrag geteilt von Mariah Carey (@mariahcarey) am

So streng ist Mariahs Diät-Plan

Verboten:
1. Reis: Quellende Lebensmittel wie Reis oder Nudeln darf Mariah nicht mehr essen. Denn durch das Band wurde der Magen verkleinert, sodass nicht mehr viel hineinpasst. Aus diesem Grund soll auch nichts zu den Mahlzeiten getrunken werden, da Flüssigkeit aufbläht.

2. Champagner: Die Sängerin muss auf stille Wasser oder Tee zurückreifen. Kohlensäurehaltige Getränke sind tabu. Alkohol sollte nur in ganz kleinen Mengen getrunken werden. 

3. Faseriges Fleisch oder Geräuchertes sind gestrichen!

Erlaubt:

1. Weiches Obst wie zum Beispiel Bananen lassen sich gut verdauen. Außerdem enthalten sie nicht so viel Säure wie etwa Äpfel.

2. Joghurt: Besonders in der ersten Zeit nach der OP ist fettarmer Joghurt zu empfehlen, da er recht flüssig ist. Der Magendurchgang ist nämlich noch besonders eng, weil das Gewebe geschwollen ist.

3. Suppen: Klare oder gut pürierte Gemüsesuppen machen einen Großteil von Mariahs Nahrung aus, da sie den verengten Magen besser passieren können.

Text: Julia C. Zuraw

Weitere spannende Geschichten der Stars gibt's in der neuen Ausgabe von OK! - immer mittwochs am Kiosk.

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!