Pamela Anderson in Angst: Ex Rick Salomon beschimpft sie „Baby-Serienmörderin“

Seit der Trennung hat der Busenstar Angst vor dem Poker-Spieler

Pamela Anderson durchlebt derzeit eine schwere Zeit.
  Ihr Ex Rick Salomon beschuldigt sie als Baby-Mörderin. Pamela Anderson soll nicht nur einmal ein Kind abgetrieben haben, behauptet Rick Salomon.

Die erneute Trennung von Pamela Anderson, 47, und ihrem Noch-Ehemann Rick Salomon, 47, endet in einer Schlammschlacht. Ihr Ex bezeichnet den Busenstar als „Baby-Serienmörderin“ und Pam hat eine einstweilige Verfügung gegen ihren Noch-Ehemann erwirkt.

Salomon sauer

Seitdem Anderson im Februar erneut die Scheidung eingereicht hat, hat sie Angst, dass Salomon ausrasten könnte, nachdem er ihr zahlreiche böse E-Mails und SMS geschickt hat.

Abtreibung

In einer dieser E-Mails behauptet er, dass der Ex-„Baywatch“-Star ihn anbettelte, schwanger zu werden, als sie 2007 das erste Mal verheiratet waren, sie dann aber einen Abbruch hatte.

"Baby-Serienmörderin"

Wörtlich soll er geschrieben haben: "Nicht ich war es, sie ist diejenige, die vor ihren Ehemännern zur Baby-Serienmörderin wurde. Sie sollte eingesperrt werden."

Das Portal „TMZ“ soll außerdem eine Mail vorliegen, in der es heißt:

Du hast mir nie gesagt, dass du ein Baby abgetrieben hast, als du mit Kid Rock verheiratet warst. Ich habe gehört, dass du auch ihn wegen einer Schwangerschaft angebettelt hast. Ich habe auch gehört, dass es mit ihm sogar zwei Mal passiert sein könnte.

Pamela ist besorgt

Pamela hat nun aus Sorge um ihre Sicherheit laut dem Magazin „People“ eine einstweilige Verfügung erwirkt, die bis zum 3. April gilt.

Bei dem letzten öffentlichen Auftritt der 47-Jährigen sah man ihr die Strapazen der letzten Wochen deutlich an.

Sieh dir jetzt Pamela Anderson im Video an!