Amira Pocher: Bittere Worte über "Let's Dance"

Amira Pocher: Bittere Worte über "Let's Dance"

In der beliebten TV-Show "Let's Dance" sollte es für Amira Pocher, 29, bis ins Halbfinale reichen – jetzt äußerte sich die Ehefrau von Oliver Pocher, 44, zu ihren Show-Kollegen. 

"Let's Dance": Aus für Amira Pocher

In der elften Show der RTL-Sendung "Let's Dance" verpassten Amira Pocher und Massimo Sinató knapp den Einzug ins Finale – obwohl die Moderatorin von Anfang an als absolute Favoritin galt, musste Amira die Sendung in der 11. Show verlassen. Fans und Follower hatten bereits prophezeit, dass die 29-Jährige den Sprung ins Finale verpassen würde.

In der großen finalen Woche tanzten dann Janin Ullmann mit Zsolt Sandor Cseke, Mathias Mester und Renata Lusin sowie René Casselly und Kathrin Menzinger um den Titel. Die Ehefrau von Oliver Pocher zeigte sich nach ihrem Schock-Aus bei "Let's Dance" emotional im Netz und erklärte: 

Mir tut es ein bisschen leid um Massimo, er hat sich sehr das Finale gewünscht. Also ich auch, alles andere wäre gelogen, wir wollten 'König der Löwen' tanzen. (...) Das wäre wirklich cool geworden. 

Amira Pocher: "Alle Teilnehmer haben viel zu tun"

Im Interview mit "Promiflash" offenbarte Amira jetzt, ob sie nach dem Show-Aus und dem Ende der Staffel noch Kontakt zu ihren "Let's Dance"-Kollegen habe. Die 29-Jährige erklärte: 

Jein. Da würde ich jetzt lügen. Man hat sich einfach schnell wieder an seinen Alltag gewöhnt. Alle Teilnehmer haben viel zu tun. 

Auch die Ehefrau von Oliver Pocher selbst habe viel zu tun. Für ihren Tanzpartner Massimo fand Amira abschließend allerdings rührende Worte"Er ist mir wirklich ganz, ganz stark ans Herz gewachsen."

Verwendete Quelle: Promiflash

Lade weitere Inhalte ...