"Goodbye Deutschland": Andreas & Caro Robens - Traurige Weihnachtsbeichte

"Goodbye Deutschland": Andreas & Caro Robens - Traurige Weihnachtsbeichte

Das "Goodbye Deutschland"-Paar Andreas, 55, und Caro Robens, 43, machte ein trauriges Geständnis über seine Weihnachtstradition.

"Goodbye Deutschland"-Andreas & Caro Robens: Er bekommt nie Weihnachtsgeschenke von ihr

Seit über zehn Jahren leben Andreas und Caro Roben bereits auf Mallorca. Und so sehr sie das Leben auf der Urlaubsinsel auch genießen, so hat es auch seine traurigen Seiten, wie sie nun zugegeben haben. Die Geschenke unterm Baum gehören für viele Deutsche genau so zu Weihnachten dazu wie der Weihnachtsmann und das Christkind. Nicht so bei den Robens, sie schenken sich nämlich - nichts. So zumindest die Absprache, doch zumindest Andreas schenkt seiner Caro trotzdem Jahr um Jahr ein kleines Präsent. Zurück bekommt er jedoch nie eins, wie das Paar nun gestanden hat. 

Die Feiertage verbringen die beiden auf ihrem Anwesen auf der Insel anstatt in ihrer alten Heimat Deutschland. "Wir haben ja keine Familie hier, aber natürlich unsere Tiere", erklärte Caro gegenüber der "Mallorca Zeitung". "Daher machen wir uns an Heiligabend zu Hause immer einen gemütlichen Tag" - nur halt eben ohne die Geschenke.

"Goodbye Deutschland"-Andreas & Caro Robens: Keine-Geschenke-Regelung "ist dann irgendwie blöd"

Denn:

Wir sagen jedes Jahr, dass wir es nicht tun, doch ich habe eigentlich immer etwas für Caro, kriege selbst aber nichts.

Doch Caro zeigt sich wenig begeistert von der Geste ihres Mannes. Dass er ihr trotz einer anderen Abmachung etwas schenkt, findet sie doof: "Das ist dann irgendwie blöd, weil ich wirklich nie etwas für ihn habe."

Ein Geschenk könnte sie ihrem Andreas aber bestimmt machen: Vor wenigen Tagen fanden die beiden die Hündin Bonnie in ihrem Garten und vermuteten, dass diese bewusst dort ausgesetzt wurde. Auch wenn sie die Pitbull-Dame gerne behalten hätten, so haben sie keine Zeit für den jungen Hund, der sich außerdem nicht mit ihrer Katze versteht. Daher sind Caro und Andreas nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause für Bonnie. Dieses zu finden wäre bestimmt ein schönes Geschenk für Andreas - und würde die "Keine Geschenke"-Abmachung nicht brechen.

Verwendete Quelle: Mallorca Zeitung

Lade weitere Inhalte ...