Harry Styles: Traurige Beichte

Harry Styles: Therapie! Traurige Beichte

Harry Styles, 28, packt über mentale Probleme aus. Er geht seit Jahren zur Therapie. 

  • Harry Styles hat schwierige Zeiten hinter sich
  • Er spricht jetzt erstmals über seine psychischen Probleme
  • Dabei spielte unter anderem sein Sexleben eine entscheidende Rolle

Harry Styles: Therapie-Beichte

Er wirkt so, als wäre er immer gut drauf. Doch Harry Styles hat schwere Zeiten durchmachen müssen. Im Interview mit der britischen Zeitschrift "Better Homes & Gardens" sprach er jetzt erstmals offen darüber, dass er sich seit fünf Jahren psychologische Hilfe holt. Ein Schritt, der ihm anfangs nicht leicht gefallen ist:

Ich dachte, Therapie zu brauchen bedeutet, man ist kaputt,

so der Sänger. Doch inzwischen ist er froh darüber, diesen Schritt getan zu haben. Denn sein Therapeut habe "Räume in mir selbst geöffnet, von denen ich nicht wusste, dass sie existieren", so Harry. "Ich denke, das Leben zu akzeptieren, glücklich zu sein, wenn es hart kommt, auch mal Schmerz zu erfahren, das ist das Lebendigste, was man sein kann. Hemmungslos zu weinen und hemmungslos zu lachen – ich glaube nicht , dass man sich lebendiger fühlen kann als so.“

Er hat sich geschämt

Statt sie zu verdrängen, packt der 28-Jährige seine Probleme heute direkt an. Doch das war nicht immer so. Denn als er 2010 mit One Direction zum Superstar und Mädchenschwarm wurde, rückte auch auch sein Liebesleben in den Fokus der Öffentlichkeit, was seine mentale Gesundheit extrem belastete.

Lange hat sich es so angefühlt, als sei mein Sexleben das einzige, was wirklich mir gehört,

erklärt Harry. Gleichzeitig habe er sich für sein Sexleben geschämt. Denn in seinem Vertrag mit der Band gab es eine Klausel, in der es hieß, dass sein Intimleben nicht existent sein dürfe. In dieser Zeit sei er ermutigt worden, "nicht mehr ich selbst zu sein, damit sich Menschen auf mich einlassen und mich mögen", erzählt der Sänger. Zum Glück ist das ja vorbei – und er kann sein Liebesglück mit Olivia Wilde in vollen Zügen genießen und wird trotzdem von seinen Fans umjubelt.

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Julia Zuraw
Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...