Heidi Klum: Beauty-OP? Jetzt spricht ein Insider!

Heidi Klum: Beauty-OP? Jetzt spricht ein Insider! - Ihr Gesicht wirft Fragen auf

Pralle Wangen, ein verzerrtes Lächeln und eine Nase, die an Michael Jacksons erinnert: Bei einem TV-Auftritt zeigte sich Heidi Klum, 48, total verändert.
  • Heidi Klum war bei ihrem jüngsten TV-Auftritt kaum wiederzuerkennen
  • Hat die 48-Jährige etwa nachgeholfen?
  • OK! hat einen Beauty-Doc um seine Einschätzung gebeten

Was ist mit Heidi Klums Gesicht passiert?

Sie sorgt mal wieder für Gesprächsstoff! Bei einem Auftritt in der US-Talkshow von Jimmy Fallon sprach Heidi Klum über ihre Karriere, gab dem Moderator Tanznachhilfe und legte eine lustige Gesangseinlage hin. Doch die Zuschauer waren vor allem von einem sehr überrascht: Heidis Gesicht! Denn das ist kaum wiederzuerkennen.

Sie sieht so anders aus. Wäre fast nicht drauf gekommen, dass es Heidi ist,

kommentierte ein Fan den Auftritt. Und tatsächlich: Die Mimik der Modelmama wirkt steif, ihr Gesicht maskenhaft.

War Heidi beim Beauty-Doc? OK!-Experte klärt auf

Zwar sagte Heidi einmal selbst, dass an ihr alles echt sei, doch bei diesen Bildern kommt unweigerlich die Frage auf: Hat sie beim Beauty-Doc nachhelfen lassen? Unklar. Wenn ja, hätte OK!-Experte Dr. Mustafa Narwan, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, ein paar Ideen, was mit Heidis Gesicht passiert sein könnte.

Wenn man sich ihr Gesicht im Laufe der letzten Jahre anschaut, dann sieht man, dass sie im Wangenbereich mehr Volumen bekommt. Im normalen Alterungsprozess verliert man in dieser Region eher Volumen und das bestehende Volumen rutscht der Schwerkraft folgend nach unten,

erklärt er. Die Folge seien eingefallene Wangen – bei Heidi aber wirkt alles prall und voluminös. Der Experte meint, es könnte sein, dass die GNTM-Chefin durch Injektionen den natürlichen Alterungsprozess aufhalten will: "Falls das der Fall ist, wurde zu viel Füllmaterial, am ehesten Hyaluron, in Heidis Mittelgesicht injiziert. Dadurch wirkt ihr Gesicht aufgedunsen, die Augen schmaler und das Lächeln maskenhaft. Die gute Nachricht: Wenn es Hyaluron ist, dann wird es abgebaut oder es kann mit einem Gegenmittel aufgelöst werden."

Vielleicht ist Heidi bei den aktuellen Auftritten aber auch einfach nur anders als sonst geschminkt gewesen. So oder so: Die Hauptsache ist, dass sie sich gerne im Spiegel anguckt!

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Julia Liebing

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...