Hundeprofi Martin Rütter: Traurige Nachricht

Hundeprofi Martin Rütter: Traurige Nachricht

Martin Rütter, 52, trifft viele Menschen, denen er mit ihren Hunden helfen soll. Doch nun gibt es eine schlechte Nachricht für diejenigen, die den Hundeprofi gerne einmal live sehen würden.

Martin Rütter muss Tour-Termine verschieben

Hundeprofi Martin Rütter hilft dann weiter, wenn die Besitzer mit ihren Vierbeinern überfordert sind und nicht weiter wissen. Im Fernsehen können die Zuschauer ihm dabei regelmäßig in Sendungen wie " "Der Hundeprofi – Rütters Team" oder "Martin Rütter - Die Welpen kommen" zusehen. Wem das nicht genug ist, der hat regelmäßig die Möglichkeit, den Hundetrainer live zu erleben, wenn dieser auf Tour geht und in verschiedenen Städten sein Hundewissen und seine Expertise mit den Besuchern teilt. Doch für all jene, die solch eine Veranstaltung angestrebt haben, gab es dann vor einigter Zeit eine traurige Neuigkeit.

Weil der 52-Jährige so stark krank war, dass ihm auch Hustensaft und Co. nicht helfen konnten, hat er nun die schwierige Entscheidung getroffen, einige Shows zu verschieben.

Auch spannend: Martin Rütter: Tierschutz-Skandal - Traurige Enthüllung macht sprachlos

Martin Rütter: Diese Shows werden verschoben

"Ihr hört es schon an der Stimme, auch Hagen und Siegen müssen wir leider verschieben", teilte Martin Rütter seinen Fans via Instagram mit. "Es tut mir total leid, aber auch die Shows in Hagen und in Siegen müssen krankheitsbedingt verschoben werden", ließ der sichtlich enttäuschte Hundetrainer verlauten. Die Auftritte werden zum Glück nachgeholt, die Termine stehen bereits fest: Am 14. März 2023 findet das "Iserlohn Spezial" statt, am 15. März 2023 folgt die Show in Siegen und am 27. April 2023 findet schließlich der Auftritt in Hagen statt.

So schade es ist, dass der Hundeprofi seine Termine krankheitsbedingt verschieben musste, so bedeutet dies zumindest, dass er seinen Fans ein weiteres Jahr erhalten bleibt. Vor wenigen Monaten kündigte Martin Rütter bereits - wenn auch nicht ganz ernst gemeint - an, in Rente gehen zu wollen. Doch dazu wird es zumindest im Jahr 2023 noch nicht kommen. 

Und die gute Nachricht: Mittlerweile ist Martin Rütter Gott sei Dank auch wieder fit, wie er seine Fans vor wenigen Tagen bei Instagram wissen ließ.

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...