Johnny Depp: Mega-Enttäuschung für seine Fans!

Johnny Depp: Mega-Enttäuschung für seine Fans! Es ist bittere Gewissheit

Nach Johnny Depps, 59, Sieg im Prozess gegen Amber Heard, 36, hofften viele auf ein "Fluch der Karibik"-Comeback des beliebten Schauspielers, doch die Fans werden nun bitter enttäuscht.

Johnny Depp: Rehabilitiert nach Sieg über Amber Heard?

Für Johnny Depp war es wohl sein größter Triumph, als Anfang Juni das Urteil im Verleumdungsprozess gegen Ex-Frau Amber Heard fiel. Zuvor lieferten sich die beiden Schauspieler die Schlammschlacht des Jahres - oder besser gesagt der letzten Jahre. Ganze sechs Jahre zoffen sich Amber und Johnny, die sich einst bei den Dreharbeiten zu "The Rum Diary" kennen und lieben lernten, nämlich schon in aller Öffentlichkeit. Nachdem die 36-Jährige 2016 die Scheidung eingereicht hatte, ging sie mit dem Vorwurf der häuslichen Gewalt gegen Johnny Depp an die Öffentlichkeit.

Der wies die Anschuldigungen stets vehement zurück, doch dennoch veröffentlichte Amber 2018 einen Artikel in der "Washington Post", in der sie im Detail von ihren Erfahrungen mit häuslicher Gewalt berichtete. Dass sie mit ihren Schilderungen ihren Ex zu meinen schien, war für viele schnell ersichtlich. Johnny Depp reichte aus diesem Grund Klage wegen Verleumdung ein - inklusive der Forderung nach 50 Millionen Dollar! Und auch die "Aquaman"-Darstellerin verklagte ihn wegen Verleumdung, allerdings auf 100 Millionen Dollar.

Nach sechs langen Wochen fiel am 1. Juni in Virginia dann das Urteil zugunsten von Johnny Depp, denn die sieben Geschworenen befanden Amber Heard für schuldig - und die Richterin verurteilte die Schauspielerin zu einer Strafzahlung von knapp zehn Millionen Dollar, die die angeblich aufgrund finanzieller Probleme nicht zahlen kann.

Gerüchte Wiedersehen mit Captain Jack Sparrow

Während Amber Heard derzeit weiterhin ihre Wunden leckt, scheint es für Johnny Depp besser denn je zu laufen - auch in Sachen Karriere. Angeblich soll sich Hollywood nach dem Urteil um den 59-jährigen Schauspieler reißen, seit Kurzem steht er auch endlich wieder vor der Kamera. Im Historiendrama "Jeanne du Barry" wird er in die Rolle von König Ludwig XV schlüfen.

Doch die Fans von Depp haben eine ganz andere Hoffnung: Nachdem die Gewaltvorwürfe gegen den Hollywood-Star laut geworden waren, verlor der 59-Jährige nämlich unter anderem seine Paraderolle als Captain Jack Sparrow in "Fluch der Karibik", wenig später trennte sich auch "Warner Bros." von ihm, was das Aus für ihn als Grindelwald in "Phantastische Tierwesen" bedeutete. Nach seinem Sieg über Amber Heard kamen allerdings schnell Gerüchte auf, dass Johnny im geplanten sechsten Teil der beliebten Piraten-Filmreihe sein Comeback feiern könnte. Ein Insider hatte gegenüber "Poptopic" behauptet, dass Disney den Schauspieler zurückwollen würde:

Ich weiß, dass die Firma ihm einen Geschenkkorb mit einem sehr herzlichen Brief geschickt hat, aber ich bin mir nicht sicher, wie er angekommen ist.

Auch spannend: Amber Heard: Schlag für Johnny Depp! Jury-Mitglied soll ein Fake sein

Doch nun gibt es bittere Neuigkeiten für alle Fans: Johnny Depp ließ über einen Sprecher nämlich im Gespräch mit "Fox News" offiziell verkünden, dass an den Comeback-Gerüchten definitiv nichts dran ist und es somit kein Wiedersehen mit Captain Jack Sparrow geben wird. Schon während des Prozesses hatte er verdeutlicht, dass er nicht einmal für "300 Millionen Dollar" zu Disney zurückkehren würde. Zwischen dem 59-Jährigen und Disney scheint das Tischtuch also ein für alle Mal zerschnitten ...

Verwendete Quellen: Poptopic, Fox News

Lade weitere Inhalte ...