Lena Meyer-Landrut: Traurige Beichte

Lena Meyer-Landrut: Traurige Beichte

Emotionale Beichte! Die Sängerin Lena Meyer-Landrut, 31, spricht ungewohnt offen über ihre schwierige Kindheit.

Lena Meyer-Landrut: Schockierende Offenbarung

"Ich halte generell sehr wenig von mir", gestand Lena Meyer-Landrut gerade im Podcast "Hotel Matze".  Dass die Eurovision Song Contest-Siegerin von 2010 solche starken Selbstzweifel hegt, schiebt sie auf den Einfluss ihrer Großmutter. "Was sie auf mich übertragen hat, ist ein unfassbar kleiner Glaube an mich selber", so Lena im Gespräch mit Matze Hielscher.

Ich hab davon ’n richtigen Hau weg und denke bei ganz vielen Sachen, dass ich darin wirklich nicht gut bin.

Lena Meyer-Landrut: Ihre Oma zweifelte an der Karriere

So soll ihre Oma ihr auch davon abgeraten haben, damals zum Casting für den ESC zu fahren, weil diese nicht fand, dass ihre Enkelin besonders gut singen könne. Doch zum Glück hat sich die Hannoveranerin davon nicht beirren lassen! Fragt sich nur, weshalb sie jetzt - nach all den Jahren – damit um die Ecke kommt und ihre Oma gleichzeitig öffentlich bloßstellt.

Lena Meyer-Landrut: Vorwürfe gegen ihre Oma?

Zwar betont Lena Meyer-Landrut, ihrer Großmutter keinen Vorwurf machen zu wollen, weil diese bestimmt nicht absichtlich gehandelt habe – und sie sich auch immer von ihr geliebt fühlte, dennoch schwingt unterschwellig eine gewisse Anschuldigung mit. Zumal Lena in dem Podcast-Gespräch auch zugibt, ihre Oma nie direkt darauf angesprochen zu haben. Was die wohl jetzt zu den Offenbarungen ihrer Enkelin sagt?

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Julia Zuraw 

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...