"Let's Dance"-Christina Luft: Pikantes Beziehungsdetail gelüftet

"Let's Dance"-Christina Luft: Pikantes Beziehungsdetail gelüftet

Bei Christina Luft, 32, und Luca Hänni, läuft auch nach zwei Jahren Beziehung alles bestens. Doch eine Sache gibt es, die die Tänzerin an ihrem Liebsten stört, wie sie nun vor den Kameras im TV ausplauderte, ganz zum Entsetzen von Luca. 

Christina Luft: Das stört sie an Luca Hänni

Es ist eine der schönsten Liebesgeschichten, die "Let's Dance" je hervorgebracht hat: die Beziehung zwischen Profitänzerin Christina Luft und Musiker Luca Hänni. 2020 nahm der Sänger als Kandidat an der Sendung teil, bekam die hübsche Tänzerin als Partnerin zugeteilt. Und auch wenn die Zuschauer schon während der Show bemerkten, dass es bei den beiden knisterte, wollen die zwei Turteltauben dies nach eigenen Angaben erst nach den Dreharbeiten bemerkt haben. Doch dann ging es schnell, nur wenige Wochen nach dem Finale gaben sie ihre Beziehung bekannt. Und seitdem scheint es kein Halten mehr zu geben

Obwohl Christina und Luca lange Zeit eine Fernbeziehung führten, sie lebte in Köln, er in der Heimat in der Schweiz, sind sie noch verliebt wie am ersten Tag. Christina zieht bald zu ihrem Liebsten in die Schweiz, wo sie sich gemeinsam ein Haus am See gekauft haben, und um das Glück perfekt zu machen, gaben sie Anfang 2022 dann ihre Verlobung bekannt. Die Hochzeit steht bevor und Christina und Luca scheinen die Glückshormone nur so zu versprühen. Doch trotz alledem hat Christina nicht immer die rosarote Brille auf, wie sich nun in der Sendung "Mein Mann kann" gezeigt hat. Denn dort sprach sie über eine Angewohnheit von Luca, die sie unglaublich stört.

Christina Luft: Luca Hänni hilft ihr kaum im Haushalt

In der Sat.1 Show trat das Paar gegen Albert Fortell und Barbara Wussow, Dominik Stuckmann und Anna Rossow sowie Ross Antony und Paul Reeves an, und bei den Plaudereien zwischen den Challenges kam das ein oder andere Beziehungsgeheimnis ans Licht. 

Beim Thema Sauberkeit entdeckten Christina und "Bachelor"-Gewinnerin Anna dann eine Gemeinsamkeit bei ihren Traummännern: Sowohl Lucas als auch Dominik seien schlampig und könnten im Haushalt mehr mit anpacken. Doch damit nicht genug, Christina plauderte ganz unverfroren aus, wie die von Luca verursachte Unordnung aussieht. "Da eine Socke, da eine Unterhose", erzählte sie und berichtete, dass sie die Wäsche komplett alleine machen würde.

Luca wäre an gemütlichen Couchabenden teilweise sogar zu faul, sich überhaupt etwas anzuziehen

"Komm, ich ziehe mich jetzt gemütlich an", sagt er dann immer – und dann kommt er nur in Unterhose raus. Das heißt für ihn "gemütlich anziehen."

Während sie lachend von dem kleinen schmutzigen Geheimnis im Hause Hänni/Luft erzählte, konnte Luca es kaum glauben, dass seine Verlobte dies so einfach im Fernsehen preisgab. 

Die gemeinsame Zukunft in ihrem ersten gemeinsamen Eigenheim scheint Lucas Unordentlichkeit jedoch nicht zu beeinträchtigen - vorerst. Auf die Nachfrage zum Thema Fernbeziehung witzelte Christina:

Bis jetzt läuft es super, ich hoffe, das bleibt auch noch so, wenn wir an einem Ort sind.

Die bald läutenden Hochzeitsglocken scheinen zumindest genau das zu versprechen.

Verwendete Quelle: Sat.1

Lade weitere Inhalte ...