"Let's Dance"-Ekaterina Leonova: Deutliche Abfuhr

"Let's Dance"-Ekaterina Leonova: Ihr reicht's! Deutliche Abfuhr

Keine Chance! Auf ihrem Instagram-Account bekommt Ekaterina Leonova, 35, oft ziemlich anzügliche Nachrichten von ihren Fans. Jetzt richtete sie klare Worte an einige ihrer Verehrer.

Ekaterina Leonova: Erfolgreiches Comeback

Bereits seit der sechsten Staffel im Jahr 2013 fegt Ekaterina Leonova bei "Let's Dance" über das Parkett. In den letzten Jahren hat sie sich in der Show zu einem echten Publikumsliebling entwickelt und sogar mehrere Male gewonnen. Zuletzt feierte sie nach einer kurzen Pause in diesem Jahr mit dem Komiker Bastian Bielendorfer ihr Comeback. Obwohl er regelmäßig kritisiert wurde, schaffte es das Team bis auf den sechsten Platz.

Als man uns am Anfang der Staffel zugeteilt hat, dachten fast alle, dass unsere Tanzreise relativ kurz sein wird und der Sieg eigentlich komplett ausgeschlossen ist. Aber was ist eigentlich bei Let's Dance ein Sieg? Ein Sieg ist nicht nur einen Pokal in den Händen zu halten... Ein Sieg ist die Herzen von den Zuschauern zu berühren und für sich etwas Wertvolles fürs Leben mitzunehmen,

erklärte sie nach ihrem Ausscheiden auf Instagram. Obwohl sie sehr dankbar für ihre große Fangemeinde ist, die sie so weit gebracht hatte, gibt es einige, die dabei doch deutlich zu weit für ihren Geschmack gehen…

Fußfetischisten-Alarm!

Wie die 35-Jährige jetzt offenbarte, melden sich bei ihr immer wieder Fußfetischisten in den Nachrichten – und das gefällt ihr gar nicht! Dass sie in einer Fragerunde jetzt erneut mit derartigen Forderungen konfrontiert wurde, brachte das Fass zum Überlaufen. Um diese Verehrer ruhigzustellen, griff Ekaterina jetzt zu einer deutlichen Maßnahme und veröffentlichte einige davon.

Gibt es Bilder deiner Füße mit Autogrammen?,

wollte jemand wissen. Und ein Anderer fragte sogar:

Kannst du mal deine Fußsohle zeigen?

Doch damit nicht genug! Manch einer wusste offenbar sogar, dass diese Nachrichten nicht unbedingt bei seiner Angebeteten erwünscht sind. "Unhöflich, aber ich bin verrückt nach deinen Füßen. Die sind so perfekt!“, heißt es in einem weiteren Text. 

So wehrt sie sich!

Damit zukünftig Schluss mit solchen Nachrichten ist, wendete sich Ekaterina jetzt direkt an die Verfasser.

An alle Fußfetischisten: Sorry, aber meine Füße sind glücklich vergeben,

schreibt sie in ihrer Instagram-Story. Dazu teilte sie ein Foto, auf dem sie mit gerunzelten Augenbrauen in die Kamera schaut, während Kumpel und Ex-Promi-Tanzpartner Bastian sich liebevoll an ihr ausgestrecktes Bein schmiegt. Ob das die Fußfans wirklich abgeschreckt oder nur noch mehr angespornt hat, wird sich wohl bei der nächsten Fragerunde zeigen.

Verwende Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...