Nach 9 Jahren - Rebecca Loos spricht über Beckham-Affäre

Ihre Berühmtheit hat dem Model gefallen

Nach 9 Jahren der Medienabwesenheit ist die ehemalige Assistentin von David Beckham, 37, Rebecca Loos, 36, nun in der Sendung "Daybreak" aufgetreten und sprach über ihre Affären-Vorwürfe gegenüber dem Fußballer.

Damals soll sie, während sie für ihn arbeitete, angeblich ein vier-monatiges Verhältnis mit dem Mann von Victoria Beckham, 38, gehabt haben.

Sie gibt zu, rücksichtlos gewesen zu sein. Es war nicht fair gegenüber dem Promi-Ehepaar. Das Rampenlicht und Medieninteresse, durch die Behauptung eine Liaison mit "Becks" zu haben, hat sie komplett für ihren Ruhm ausgenutzt. So machte sie bei diversen Reality-Shows mit und durfte sogar auf dem roten Teppich mitlaufen.

 "Ich war jung, dumm und rücksichtslos, ich handelte aus einem Impuls heraus." gab das Model zu. "Ich bin jetzt selbst Mutter und verheiratet, ich bereue es nicht darüber gesprochen zu haben, aber ich bereue die Art und Weise wie ich es getan habe."

Auf ihren Ruhm angesprochen, gesteht Rebecca: "Ich habe versucht, es zu genießen, so sehr ich konnte."

In ihrer eigenen Ehe könnte sie solch ein Verhalten von ihrem Mann jedoch nicht vergeben, sagte sie.

Bis heute streitet der 37-Jährige Sportler die außereheliche Beziehung ab.

Themen