Jenke von Wilmsdorff - Freundin Mia Bergmann gibt ihm Halt

'Ich wollte alles hinschmeißen'

Köln. Für „Das Jenke-Experiment“ geht Jenke von Wilmsdorff, 48, regelmäßig an seine Grenzen. Doch nie zuvor sah er diese so deutlich vor sich wie in der Folge „Leben mit Handicap“, die RTL am kommenden Montag (7. April) zeigt. 

In OK! erzählt er:

„Fünf Tage blind zu sein war eine extreme Erfahrung für mich. Ich wurde melancholisch, mit depressiven Stimmungen. Obwohl meine Freundin stets bei mir war, habe ich mich allein gefühlt. Selbst sie konnte mich nicht erreichen. Ich wollte am liebsten alles hinschmeißen.“

Seine Freundin ist die Journalistin Mia Bergmann. Über die schöne Blondine sagt Jenke:

„Sie unterstützt mich auf ganzer Linie und gibt mir Halt. Und sie ist der humorvollste Mensch, den ich kenne.“

Was uns der Fernsehjournalist noch erzählte, lesen Sie in der neuen OK! - ab Mittwoch, 2. April, im Handel erhältlich!