'Free the Nipple' Rumer Willis zeigt uns drei nackte Brüste

Die Schauspielerin setzt sich für die Kampagne ihrer Schwester Scout ein

Rumer Willis demonstriert für die Freiheit der Nippel Die Tochter von Bruce Willis zusammen mit Schauspielerin Lina Esco Andere Besucher der Veranstaltung erschienen gleich oben ohne Oder, ebenfalls oft noch ein Tabu in der Öffentlichkeit, mit Baby an der Brust

Nippelblitzer deluxe: Rumer Willis, 25, hat sich in Hollywood gleich einen dreifachen Busenblitzer erlaubt. Und das ganz freiwillig! Für die Kampagne "Free The Nipple", die ihre Schwester Scout, 22, vor Kurzem ins Leben gerufen hatte, setzt sich der Hollywoodstar gegen die Zensur auf Instagram ein. 

"Free The Nipple"

Sind ein paar nackte Brüste wirklich so anstößig, dass sie zensiert werden müssten? Die strenge Netz-Politik der Instagram-Betreiber hat nun eine wahre Nippel-Bewegung hervorgebracht.

Sie fordert: "Free the Nipple" (z. Dt. "Befreit die Nippel") und setzt sich für das Recht auf nackten Busen auf der Foto-Sharing-App ein.  

Deutliche Botschaft

In Los Angeles fand nun eine Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten der Kampagne statt.

Passend zum Thema erschien die Tochter von Bruce Willis, 59, und Demi Moore, 51, in einem schwarzen Maxi-Rock und einem T-Shirt, dessen Aufdruck zwar etwas bizarr wirkte, aber dennoch eine deutliche Sprache sprach: Drei nackte Brüste zieren das Shirt der 25-Jährigen. Mit diesem Shirt war Rumer die Aufmerksamkeit der Fotografen sicher. 

 

Gegen nackte Brüste und Stillen als Tabu

Auf die Idee mit dem Busen-Print kamen übrigens auch andere Besucher der Veranstaltung. Schauspielerin Lina Esco, 29, trug ebenfalls ein Brüste-Shirt. Andere gingen da schon mit deutlicherem Beispiel voran und erschienen auf dem roten Teppich obenrum gleich ganz unbekleidet oder mit Baby an der Brust.