Cathy Lugners Untreue-Vorwurf: "Richard hat sich umgedreht und einfach weitergeschlafen"

Tränenreiches Interview gibt Aufschluss über die Ehe mit Mörtel

Cathy Lugner spricht über die Ehe mit Richard In der Ehe der Lugners hat laut Cathy immer nur Richard im Vordergrund gestanden. Mit Tochter Leonie zieht Cathy nun nach Deutschland, um ihren Ex-Mann nicht jeden Tag zu sehen. In der Lugner-Ehe gab es viele Probleme und viel Drama.

Cathy Lugner, 27, hält nach der Scheidung von Richard Lugner, 84, nichts mehr in Österreich. Obwohl ihr ein Haus am Stadtrand von Wien zugesprochen wurde, zieht sie mit Tochter Leonie, 8, nun nach Deutschland. Mörtel habe sie mehrfach betrogen.

Ehe-Aus nach zwei Jahren

Als Cathy und Richard Lugner geheiratet haben, war sie erst 24 und er 82. Sie war bereits seine fünfte Ehefrau und bekam von ihm den Spitznamen "Spatzi". Trotz aller Kritik, dass der Altersunterschied zu groß und sie nur auf sein Geld aus sei, hatte sie immer beteuert, dass sie ihn über alles liebe. Doch diese Liebe scheint einseitig gewesen zu sein. Im Vox-Promimagazin "Prominent" gab sie jetzt Einblicke in ihre zweijährige Ehe mit "Mörtel".

Ehe mit Mörtel war "eine krasse Enttäuschung"

Dass er ihr nicht immer treu gewesen sei, hatte sie bereits durchblicken lassen. Jetzt erzählt sie im TV-Interview, wie schmerzhaft sie von der anderen Frau erfahren musste.

Sie habe Ende November zwei Kinotickets in seinem Jackett gefunden und ihn darauf angesprochen. Richard Lugner habe daraufhin zugegeben, sich mit einer anderen Frau getroffen zu haben. Doch Reue? Fehlanzeige! Seine weinende Ehefrau zu trösten kam ihm nicht in den Sinn.

Er hat sich umgedreht, hat einfach weitergeschlafen,

so Cathy. Es verletze sie außerdem sehr, dass sich ihr frisch geschiedener Ex-Mann wieder mit anderen Frauen treffe. Unter Tränen gesteht sie, dass ihr Ex-Mann und die Ehe mit ihm für sie nur noch "eine krasse Enttäuschung" seien.

Cathy Lugner zieht nach Deutschland

Doch auch vor der Scheidung sei die Lugnersche Ehe alles andere als rosig gewesen. Denn statt einer gleichberechtigten Partnerschaft sei ihre Liebe einseitig gewesen. Es habe sich alles um den 84-jährigen Ex-Bauunternehmer gedreht.

Ich habe ihn mal im Auto gefragt, ob er weiß, wo ich geboren wurde. Das konnte er mir nicht beantworten.

Sie berichtet, dass Richard nicht einmal ihre Lieblingsfarbe kannte, während sie alles von ihm wusste. Jetzt hat sie beschlossen, mit ihrer achtjährigen Tochter Leonie nach Deutschland zu ziehen.

Ich will nicht meinen Mann jeden Tag sehen in der Zeitung, was ich hier in Österreich nicht umgehen kann.

Sie wolle das ganze Drama "einfach vergessen". Ob ihr das in Deutschland möglich sein wird?