Die 6 absurdesten neuen Theorien zur Brangelina-Scheidung

Angelina Jolie will Jennifer Aniston vorladen lassen & hat einen Neuen: Wir fassen die kuriosesten News zusammen

So traurig es ist: Für die US-Medien ist die Scheidung von Brad Pitt, 52, und Angelina Jolie, 41, ein Fest. Denn die dramatischen Umstände der Brangelina-Trennung bieten so viel Stoff, dass sie die Klatschblätter vermutlich mindestens bis zum Jahresende füllen dürften. Und im Kampf um die Leser überbieten sich die Gazetten und Online-Portale mit absurden Verschwörungstheorien und allwissenden Insider-Stimmen. Wir fassen die neuesten Storys aus dem amerikanischen Blätterwald zusammen. 

1. Angelina Jolie will Jennifer Aniston vorladen lassen

Bisher dachten wir, dass Brads Ex Jennifer Aniston klar dem Team Pitt zuzurechnen ist. Doch der "National Enquirer" und "Radar Online" wollen nun herausgefunden haben, dass sich Angelina Jolie ausgerechnet ihre Erzfeindin zunutze machen will, indem sie sie vorladen lässt. “Angelina hatte vor, dass ihr Rechtsteam Jen vorlädt”, so ein Insider.

Sie wollte, dass sie bezüglich Brads Drogen- und Alkoholmissbrauch in der Vergangenheit ins Kreuzverhör genommen würde.

 

Doch Brad Pitt nahm der Mutter seiner sechs Kinder den Wind aus den Segeln, indem er sich freiwillig einem Alkohol- und Drogentest unterzog und einer vom Jugendamt ausgehandelten, vorläufigen Sorgerechtsvereinbarung zustimmte. Die Vereinbarung sei bis zum 20. Oktober gültig. Danach hat Jolie das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder, aber Brad darf sie besuchen. Beim ersten Besuch von Pitt muss ein Therapeut dabei sein, der dann entscheiden wird, ob die künftigen Besuche ebenfalls unter den Augen einer Aufsicht oder ohne stattfinden. Und der "Benjamin Button"-Star wird sich unangekündigten Drogen- und Alkoholtests unterziehen müssen. "Das ist nur temporär und absolut freiwillig”, erklärt ein Insider weiter.

2. Angelina Jolie ist "boshaft" und will Brad Pitt "zerstören"

In den US-Medien verfestigt sich weiter das Bild von Angelina Jolie als böser Hexe und ihrem Noch-Mann als nichtsahnendem Opfer. “Die Vorwürfe gegen Brad Pitt können auf Tatsachen beruhen oder auch nicht”, so Promi-Scheidungsanwalt Raoul Felder gegenüber "Radar Online". “Wir wissen es immer noch nicht - und Angelina hat ihn an der Nase herumgeführt.” Ein weiterer Insider plaudert aus dem Nähkästchen:

Angelina war boshaft. Sie machte Brad klar, dass es schmutzig werden würde, wenn er vor Gericht geht. Aber das ist das Letzte, was er will, und wenn er der Vereinbarung nicht zustimme, würde sie es ihm erschweren, die Kinder zu sehen.

“Angie sagt, sie will ihn zerstören”, sagte ein Insider kurz nachdem die Scheidung eingereicht worden war - doch ihre Anwälte redeten beruhigend auf sie ein. Pitt gehe es in erster Linie um die Kinder. “Es gibt so viel Schmutz über Angelina”, sagt ein weiterer Insider zu “UsWeekly”, und ergänzt: “Aber Brad will das nicht. Er hat seinem Team gesagt, dass er sich nicht unehrlich verhalten wolle.”

3. Angelina hetzt die Kinder gegen Brad auf

“InTouch” hingegen zeichnet ein anderes, offensiveres Bild des Schauspielers und berichtet, dass Pitt sich mit den psychiatrischen Unterlagen von Jolie wappnet, auf die er sich beim Sorgerechtskampf vor Gericht beziehen wolle. Der 6-fach-Papa habe sich zudem bei Sohn Maddox für den Vorfall im Privatjet entschuldigen wollen, doch er konnte den Jungen nicht erreichen, weil dessen Handynummer geändert worden war. Als Pitt eine Assistentin anrief und sie bat, Maddox ans Telefon zu holen, weigerte sich diese und legte auf. 

Er denkt, Angie hetzt die älteren Jungs gegen ihn auf,

so ein Insider, der hinzufügt, dass die jüngeren Kinder dem Jugendamt alle sagten, sie vermissen ihren Papa.

4. Angelina Jolie liebt einen anderen - sehr reichen und verheirateten - Mann

Angelina Jolie hat ihren Noch-Ehemann Brad Pitt nicht nur mit den Scheidungspapieren überrascht - nein! Sie soll ihm auch gestanden haben, dass es einen anderen gibt. Das weiß jetzt der "Star" zu berichten, der natürlich auch einen Insider aus dem Hut zaubert. Dieser gibt dem Magazin gegenüber zu Protokoll:

Angie gab Brad gegenüber zu, dass sie sich in einen anderen Mann verliebt hat! Sie mussten ihre Gefühle verstecken, aber sie sahen sich in den vergangenen sechs Monaten, wann immer sie konnten. Er ist ein reicher Philanthrop - sein persönlicher Reichtum kommt locker auf über eine Milliarde Dollar - und er setzt sich für viele der gleichen humanitären Dinge ein wie Angie.

Ihre Wege hätten sich oft bei Wohltätigkeitsveranstaltungen gekreuzt. “Er ist schroff, aber gutaussehend und mittel-östlicher Abstammung - obwohl er in Oxford, England, ausgebildet wurde - und die Anziehung zwischen ihm und Angie war unmittelbar.” Angeblich weiß “Star”, um wen es sich handelt, nennt den Namen aber nicht, da der Mann verheiratet ist. Er soll Mitte 50 sein und getrennt von seiner Frau leben, die einer Scheidung aber nicht zustimmen wolle. Is' klar ...

 

 

5. Jolie feuert fast alle Mitarbeiter

Derweil soll Angelina fast alle Angestellten, die zuvor für sie und Brad Pitt gearbeitet hatten, gefeuert haben. Darunter vor allem die, von denen sie erwartet, dass sie sich auf Brads Seite schlagen werden. “Sie hat Angst, dass sie ihm Informationen geben, was bei ihr und den Kindern passiert, egal, welche Verschwiegenheitsklauseln sie unterschreiben mussten”, so ein Insider.

Sie hat sogar alle Kindermädchen gefeuert. Es sieht aus, als vertraue Angelina niemandem.

6. Magerschock bei der 41-Jährigen

Unterdessen hinterlasse das plötzliche Ehe-Aus und der anstehende Sorgerechtsstreit auch körperlich bei Jolie Spuren. Sie soll laut “Life & Style” nur noch 40 Kilo wiegen ...