Die Queen & Prinz Charles: Ihre geheimen Tagebücher

Royale Notizen, die nicht in falsche Hände geraten dürfen

Queen Elizabeth II., 93, und ihr Sohn Prinz Charles, 71, sollen seit Jahren Tagebücher führen. Kommen eines Tages alle Geheimnisse ans Licht?

Das denkt die Queen wirklich über Meghan

Wie ein Insider der amerikanischen "InTouch" erzählte, liegen die geheimen Tagebücher fest verschlossen in einem Tresor im königlichen Palast. Kaum auszumalen, was passieren könnte, wenn die Information in die falschen Hände geraten würden. Einige Details sind laut der unbekannten Quelle dennoch durchgesickert:

Was ich gehört habe, füllen die Queen und ihr Sohn Seiten um Seiten mit ihren wahren Gefühlen über Familienmitglieder wie Meghan und ihre Reaktion zu den Skandalen, die die Familie schlecht aussehen lassen.

Die Royals laden aber nicht nur ihren Frust in den persönlichen Büchern ab. Die Queen soll darin auch die lustigen Momente im Palast festhalten.

 

Embed from Getty Images

Prinz Charles: Geheime Zeilen über Lady Diana

Es sind Textpassagen, die wohl die ganze Welt interessieren würde! Prinz Charles soll in seinem Tagebuch nicht nur über die Ehe mit Prinzessin Diana, sondern auch die Affäre mit Camilla auspacken.

Einige sagen, dass er die Liebesnotizen, die Camilla ihm während ihrer Affäre schrieb, als Lesezeichen benutzt!,

so der Insider gegenüber dem amerikanischen Portal. Was an den Tagebüchern wirklich dran ist, wissen wir wohl erst, wenn die Royals eines Tages mal vergessen sollten, die privaten Aufzeichnung wieder in den Safe zu legen …

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Harry & Meghan: Stich ins Herz für Queen Elizabeth

Queen Elizabeth II.: Sie macht Schluss