DSDS-Nick Ferretti: Klarer Bohlen-Bonus

"Vielleicht habe ich einen kleinen Vorteil"

Er ist einer der letzten acht verbliebenen Kandidaten der aktuellen DSDS-Staffel: Nick Ferretti. Der 29-Jährige überzeugt Woche für Woche die Jury und Zuschauer mit seinem Gesang. Poptitan Dieter Bohlen, 65, entdeckte den Musiker und ist seitdem Fan der ersten Stunde. Hat das auch Vorteile beim Weiterkommen in der Show?

Nick Ferretti: Hat er einen Bohlen-Bonus?

Auch wenn sich bei Nick derzeit mehr Schlagzeilen um sein vermeintlich falsch angegebenes Alter bei DSDS häufen, kann der Sänger Woche für Woche auf der Bühne glänzen. Poptitan und Jury-Oberhaupt Dieter Bohlen entdeckte den 29-Jährigen höchst persönlich als Straßenmusiker auf Mallorca und lud ihn zur aktuellen DSDS-Staffel ein. Der gebürtige Neuseeländer verdiente sich bisher in seiner Wahlheimat Mallorca hier und da ein paar Euros an verschiedenen Straßenecken mit seinem Gesangstalent dazu.

 

 

Bei DSDS ist Nick ein absoluter Durchstarter. Zuschauer und Jury sind begeistert von dem 29-Jährigen und wählen ihn immer weiter, sodass er mittlerweile unter den letzten acht verbliebenen Kandidaten steht. Sein größter Fan seit der ersten Stunde ist sein persönlicher Entdecker Dieter Bohlen. Hat man da nicht automatisch Vorteile, wenn man den ehemaligen "Modern Talking"–Star auf seiner Seite stehen hat? Im Interview mit "OKmag.de" verrät Nick, wie er den Bohlen-Bonus einschätzt:

Ja, vielleicht habe ich schon einen kleinen Vorteil. (…) Die Leute mögen Dieter nämlich sehr und machen schon das, was er sagt. Vielleicht habe ich daher schon einen kleinen Vorteil.

Der Mallorquiner bleibt also eher bescheiden! Doch wie groß schätzt Nick denn überhaupt seine Chancen ein, die Show zu gewinnen?

Ich weiß es nicht. Es gibt schon einige gute Kandidaten. Sie sind alle sehr talentiert. Sie sind deutlich jünger und sexier als ich,

beschreibt Nick seine Konkurrenz. Er sehe es sogar als einen Nachteil an, kein Deutsch sprechen zu können, wodurch die anderen Kandidaten vielleicht bessere Chancen beim Voting hätten. Bisher ging es allerdings immer gut aus für den 29-Jährigen, der genug Anrufe und Unterstützung der Zuschauer erhielt, um es in die nächste Runde zu schaffen. 

Was der Straßenmusiker nach DSDS plant

Doch, was ist eigentlich geplant, falls der Sänger mit seiner Gitarre in den kommenden Live-Shows scheitern sollte? Kann der Neuseeländer vielleicht trotz eines Show-Aus' auf die Unterstützung von Pop-Titan Dieter zählen oder hat Nick gar schon einen festen Plattenvertrag in Aussicht?

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen) am

 

Ich weiß es nicht. Ich habe keine Ahnung, was Dieter für mich geplant hat. Wir werden es sehen,

sagt Nick über seine Zukunft. Bisher muss er sich darüber ja auch noch keine Sorgen machen. Heute Abend geht es für den 29-Jährigen in der zweiten Live-Show mit dem Motto "Retro Hits" erstmal wieder auf die DSDS-Bühne. Mit seiner Performance zu "Dancing In The Dark" von Bruce Springsteen will Nick die Zuschauer auch diese Woche wieder von seinem Talent als Superstar überzeugen. Zu sehen gibt es den Auftritt ab 20:15 Uhr bei "Deutschland sucht den Superstar" auf RTL.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

DSDS-Kandidat Nick Ferretti gesteht: "Ich bin eigentlich 43"

DSDS-Kandidat Momo Chahine: Show-Aus?