Emma Watson: Ihre Mitschüler durften sie nicht ansprechen

So war die Schulzeit des "Harry Potter"-Stars

Mitschülerinnen von Emma Watson, 26, haben gerade ein lange behütetes Geheimnis über die Schulzeit von Emma Watson, 26, gelüftet. Wie die jungen Frauen der Zeitung "The Tab" berichteten, gab es zu ihrer Schulzeit sehr strenge Regeln im Umgang mit dem jungen Star. Die reine Mädchenschule Headington School Oxford versuchte ihren prominenten Sprössling mit folgender Regel zu schützen: Wer die kleine Emma ansprach, bekam Nachsitzen.

Emma Watson: Nicht ansprechen, bitte!

Während ihrer Schulzeit an der Headington School Oxford versuchte die Schule die junge Schauspielerin mit einer ganz besonderen Regel zu schützen. Wie die Zeitung "The Tab" berichtet, wurde die spezielle Regel aufgestellt, dass die anderen Mädchen den Hollywood-Star nicht ansprechen dürfen und nicht nach einem Autogramm fragen dürfen. Wer die Regel dreimal verletze, musste angeblich nachsitzen. Mit Ausnahme ihrer Freunde natürlich.

 

 

Real squad

Ein von Harry Potter (@thedailypotterr) gepostetes Foto am

 

So konnte der "Harry Potter"-Star ungestört weiter zur Schule gehen

Und hat die Regel funktioniert? Teils, teils! Wie die Headington-Absolventin Lucy in "The Tab" erzählt, hätten die Mädchen natürlich trotzdem versucht, einen Blick auf den Star zu werfen und sich dafür sogar teilweise aus dem Unterricht gestohlen haben.

Niemand hat sich jemals getraut, sie nach einem Autogramm zu fragen. Ich erinnere mich, wie es mir offiziell verboten worden ist und ich hatte wirklich Angst, eine Strafe zu bekommen. Das wäre damals so peinlich gewesen!

Emma Watson: Bildung ist alles

Schön, dass Emma trotz ihres enormen Erfolges und der Dreharbeiten für Harry Potter noch normal zur Schule gehen konnte. Denn Bildung ist heute eines ihrer Steckenpferde. Nach ihrem Schulabschluss hat Emma an der Brown-Universität in den USA und ein Jahr in ihrer Heimatstadt Oxford studiert. Vor zwei Jahren hat sie ihren Bachelor in "Englische Literatur" gemacht.

Seit 2014 ist Emma UN-Sonderbotschafterin für Frauen- und Mädchenrechte. In ihrer Arbeit betont sie besonders, wie wichtig es ist, dass Frauen aktiv in den Regierungen sitzen. Außerdem ist sie Teil der Kampagne "HeForShe", mit der Jungen und Männer dazu bewegt werden sollen, sich für die Rechte von Frauen einzusetzen.

 

Video: Emma Watson Hat sie Steuern hinterzogen?

Bei Ansprechen gibt´s Nachsitzen! Findest du das okay?

%
0
%
0